Dominik Schmid

Zurück in die Heimat

Der 19-jährige Rückraumspieler Theo Surblys wechselt nach Saisonende zum Drittligisten SG Nußloch und beginnt ein Studium der Sportwissenschaften.

Nach einer Saison bei den Roten Teufeln vom Bodensee zieht es Theo Surblys zurück nach Deutschland. Der 2,09 m große Jugendnationalspieler spielte davor im Nachwuchs und in der zweiten Mannschaft der Rhein-Neckar Löwen. Im Laufe der spusu-LIGA-Saison 2018/19 erzielte Theo Surblys bislang elf Tore für Handball-Vizemeister ALPLA HC Hard.

„Ich werde im Herbst in Heidelberg oder Mannheim mein Studium der Sportwissenschaften beginnen,“ erklärt der 19-jährige Rückraumhüne, der zur SG Nußloch (3. Bundesliga) wechselt. „Ich hatte ein sehr gutes Jahr in Hard und konnte im Herrenbereich Fuß fassen. Hier konnte ich mich voll auf den Handballsport konzentrieren. Nußloch wird sich auf die kommende Saison hin verstärken und peilt mit einer jungen Truppe den Aufstieg in die 2. Bundesliga an.“

„Theo Surblys hat uns vor allem zu Saisonbeginn, wo wir zahlreiche Verletzte zu verzeichnen hatten, sehr weitergeholfen. Er hat noch großes Potenzial. Wir wünschen ihm auf seinen weiteren Weg alles erdenklich Gute,“ sagt ALPLA HC Hard-Sportvorstand Thomas Huemer.

Die Harder Handballfamilie wünscht Theo Surblys weiterhin alles Gute!

7. Bonusrunde in der spusu LIGA, Freitag:

  • Moser Medical UHK Krems – ALPLA HC Hard, 20.15 Uhr (ORF Sport+ und LAOLA1.tv), Sporthalle Krems, SR Brkic/Jusufhodzic (Wien)

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner