Dominik Schmid

Saisonabschlussfeier

Am Pfingstsonntag feierten die Roten Teufel vom Bodensee vor der Sporthalle am See den Saisonabschluss 2018/19. Die spusu-Liga-Mannschaft des ALPLA HC Hard wurde Vizemeister. Ehrungen gab es auch für zahlreiche Nachwuchsteams.

Vorstandsdirektor Gernot Uecker von der Raiffeisenbank Bodensee-Leiblachtal und Bürgermeister Harald Köhlmeier nahmen die Ehrungen der erfolgreichen Nachwuchsmannschaften des ALPLA HC Hard vor. In der Vorarlberger Meisterschaft sicherten sich die mU12 und mU16 den Titel. Zweite Plätze erreichten die wU10, wU14 und mU14. Bei den Österreichischen Meisterschaften in Graz gab es für unsere mU12 noch die Bronzemedaille. Verabschiedet wurden auch zwei Jugendtrainer. Simon Grabher wechselt zum VfL Gummersbach, Matthias Lumpert nach Arbon.

Für den Vizemeistertitel in der spusu LIGA und die erfolgreiche Nachwuchsarbeit überreichte Sportlandesrätin Barbara Schöbi-Fink einen Scheck an die “Botschafter für das Land Vorarlberg”. Zudem gewann der ALPLA HC Hard in dieser Saison noch den Supercup und zog ins Halbfinale des ÖHB-Cupbewerbs ein.

“Die Schulter und die Achillessehne schmerzen. Aber am meisten tut die knappe Finalniederlage weh,” sagte Kapitän Dominik Schmid, der den Kremser in der kommenden Saison den Kampf ansagte. Für Cheftrainer Klaus Gärtner war diese Saison “eine emotionale Achterbahnfahrt”. Als Ziel für die kommende Saison gab de 43-Jährige ein Finaleinzug vor. Nach zwei zweiten Plätzen soll wieder der Meistertitel her.

Abschließend wurde Theo Surblys, der aus Studiengründen in die dritte Bundesliga zurück nach Deutschland wechselt, verabschiedet. Eine improvisierte Verabschiedung gab es auch für Niklas Schiller, der erst nach dem Entscheidungsspiel in Krems seinen Wechsel in die Schweiz bekannt gegeben hat.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner