Schmid und Weber bleiben weiterhin bei den Roten Teufel

Zwei Harder Urgesteine verlängern ihre Verträge in Hard – Der Kader nimmt konkrete Formen an.

Beide stammen aus einer handballverrückten Familie, beide zog es aufgrund des Studiums aus Hard weg und beide fanden den Weg wieder zurück zum ALPLA HC Hard. Die Rede ist von Manuel Schmid und Thomas Weber.

Manuel Schmid, der jüngere Bruder von Kapitän Dominik Schmid, spielt nun seit zwei Saisonen wieder in Hard. Feierte der 1,88 m große Allroundspieler im Jahr 2013 sein Debüt in der höchsten österreichischen Spielklasse, zählt er heute zum Stamm des spusu Liga Kaders. Auch in der nächsten Saison möchte er wieder voll angreifen und um Titel spielen.

Photo: Alexandra Köß

Manuel Schmid: “Ich freue mich sehr, dass ich weiterhin für den ALPLA HC Hard auflaufen werde. Hard ist mein Heimatverein, wo für mich sowohl sportlich als auch privat das gesamte Umfeld am besten passt. In Hard spielt man immer um Titel mit und das ist wonach jeder Sportler strebt.”

Der Allroundspieler soll in den kommenden Spielzeiten vermehrt im Rückraum zum Einsatz kommen. Seine Fähigkeiten hat er bereits in dieser Saison auch auf anderen Positionen zeigen können.

Thomas Weber kehrte bereits im Jahr 2012 zu den Roten Teufeln am Bodensee zurück. Der Jüngste der vier Weber-Brüder schaffte es 2014 ins Nationalteam und debütierte dort gegen Island. Auch er freut sich auf die kommenden Herausforderungen und hofft auf mehr Einsatzzeiten.

Thomas Weber: “Ich bin glücklich, dass mir der Verein das Vertrauen und die Chance gibt nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Es waren für mich persönlich eher zwei durchwachsene Saisonen, in denen ich nicht so viel zum Einsatz kam. Ich bin jetzt froh, dass ich die Möglichkeit habe nochmals voll anzugreifen.”

Photo: Alexandra Köß

Außerdem wird Thomas Weber als Co-Trainer in der U20 fungieren und möchte so seine Erfahrungen weitergeben. Dort wartet unter anderem ein besonderes Talent. Sein Sohn Linus konnte bereits letztes Jahr erste Erfahrungen im U20-Bewerb sammeln und eine erste Talentprobe abgeben. Aber auch andere Talente werden vom Erfahrungsschatz des 32-jährigen profitieren.

Thomas Weber: “Im Nachwuchs ist es für mich ganz wichtig die jungen Talente zu fördern und sie in ihrer Entwicklung als Handballer, aber auch als Persönlichkeit zu unterstützen. Es ist eine besondere und ehrenvolle Aufgabe für mich, da auch mein Sohn in der U20 spielt.”

Thomas Huemer (sportlicher Leiter): “Wir freuen uns sehr, dass sowohl Manuel, als auch Thomas ihre Verträge in Hard verlängert haben. Beide waren absolute Wunschkandidaten unseres neue Cheftrainers Mario Bjelis. Beide können auf unterschiedlichen Positionen sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr eingesetzt werden und dabei haben beide ganz unterschiedliche Qualitäten. So können wir variabler auftreten und sind für unsere Gegner schwerer auszurechnen.”

Markus Köberle (Geschäftsführer): “Die umsichtige und vorausschauende Arbeit unseres sportlichen Leiters Thomas Huemer, hat dazu geführt, dass wir trotz Corona Krise auf einem guten Weg sind, unseren Kader zu komplettieren. Die nächsten Wochen werden zeigen, inwiefern wir uns noch weiter verstärken wollen und können. Ich freue mich jedenfalls sehr, dass mit Manuel und Thomas zwei Harder Urgesteine weiter für den ALPLA HC Hard um Punkte und Tore kämpfen. Das zeigt, dass die konsequente Jugendarbeit des Vereins langfristig Früchte trägt.“

HC Hard News