Dominik Schmid

Erfolgreicher Abschlusstest

ALPLA HC Hard gewinnt gegen Schweizer Erstligist Gossau klar mit 34:27 (15:14). Am Freitag starten die Roten Teufel bei Westwien in die Bonusrunde der spusu LIGA. 

Im dritten und letzten Vorbereitungsspiel gegen einen Schweizer Erstligisten setzte sich der ALPLA HC Hard am Sonntagnachmittag gegen den TSV Fortitudo Gossau (mit dem Harder Co-Trainer Rene Ullmer) klar mit 34:27 (15:14) durch.

Bei den Roten Teufeln vom Bodensee waren die WM-Teilnehmer Boris Zivkovic, Gerald Zeiner, Max Hermann sowie der verletzte Kapitän Dominik Schmid nicht im Einsatz. Der frischgebackene EHF-Mastercoach Klaus Gärtner wechselte gegen die Ostschweizer in „einhockeymanier“ blockweise aus und brachte seinen gesamten Kader zum Einsatz. Gleich ein dutzend Spieler konnte sich in die Torschützenlisten eintragen.

Die Tore gegen die Gossauer erzielten Schweighofer 5/3, Horvat 4, Zmavc 4, M. Schmid 4, Wurst 3, Schwärzler 3, Surblys 3, Weber 3, Raschle 2, Fetz 1, Schiller 1 und Knauth 1.

Am kommenden Freitag (19 Uhr, Südstadt) ist der ALPLA HC Hard zum Auftakt der Bonusrunde in der spusu LIGA bei der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN zu Gast. Bei den Wienern haben nach dem Jahreswechsel Roland Marouschek (Cheftrainer) und Wolfgang Higatzberger (Co-Trainer) das Zepter von Hannes Jon Jonsson und Roman Frimmel übernommen.

Gleich am darauffolgenden Sonntag müssen die Vorarlberger im Viertelfinale des ÖHB-Cups beim spusu-CHALLENGE-Hauptrundengewinner HSG Remus Bärnbach/Köflach ran.

 

1. Bonusrunde in der spusu LIGA, Freitag, 1. Februar:

  • SG INSIGNIS Handball WESTWIEN – ALPLA HC Hard, 19 Uhr, Südstadt, SR Brkic/Jusufhodzic (Wien)

 

Viertelfinale im ÖHB-Cup, Sonntag, 3. Februar:

  • HSG Remus Bärnbach/Köflach – ALPLA HC Hard, 18 Uhr, Sporthalle Bärnbach, SR Vranjes/Wenninger (Wien)

 

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner