WU14 steht im Finale der Vorarlberger Meisterschaft

WU14 steht im Finale der Vorarlberger Meisterschaft

Im Halbfinale der Vorarlberger Meisterschaft hieß der Gegner HC Hohenems. Dass die Mädchen aus Hohenems sich seit dem letzten Aufeinandertreffen positiv weiterentwickelt hatten, zeigte der knappe Sieg von Hohenems gegen Dornbirn vor zwei Wochen.

Die erste viertel Stunde konnte man ein Spiel auf Augenhöhe sehen, bei dem Hohenems teilweise bis zu zwei Toren führte. Bei Hard war die Abwehr noch recht löchrig und die Chancenauswertung vor dem gegnerischen Tor konnte als bescheiden bezeichnet werden. Hard kam dann immer besser ins Spiel und setzte sich bis zur Pause auf 14:9 ab.

In der zweiten Halbzeit verkürzte Hohenems nochmals auf drei Tore. Im Gegenzug drückte Hard wieder aufs Tempo und stellte den Torunterschied innerhalb von drei Minuten auf plus sechs Tore. Damit war die Vorentscheidung im Spiel gefallen.

Auf Harder Seite bekamen schlussendlich alle Spielerinnen ihre Einsatzzeiten. Ausschlaggebend für den dann doch klaren Endstand von 27:16 war im Vergleich zu Hohenems, die Breite des Harder Kaders. Acht von elf Feldspielerinnen trugen sich in die Torschützenliste ein.

Lob gebührt dem Schiedsrichter Alexander Müller aus Bregenz, welcher dieses Spiel in seiner noch jungen Schiedsrichterkarriere souverän geleitet hat.

Diese Woche am Samstag den 29.4 geht es im Finale gegen den SSV Schoren Dornbirn in der Herrenriedhalle in Hohenems um 15:30 h um den Meistertitel.

Um diesen, gegen die Favoritinnen aus Dornbirn, nach Hard zu holen, braucht es eine herausragende Mannschaftsleistung unserer Mädels. Schwächephasen wie im Spiel gegen Hohenems dürfen sie sich dabei aber keine mehr leisten.

Die Mädchen würden sich auch in Hohenems auf die Unterstützung der Harder Fans sehr freuen.

Kader: Kristina Trifunovic (Tor), Larissa Lürzer, Sara Kojic, Vera Helbok, Marie Huber, Linda Mager, Leonie Novacic, Kim Gander, Letizia Culina, Sarah Helbok, Alisa Lechtaler, Diana Sinik

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner