Roland Schlinger

Im Halbfinale gegen Westwien

Der ALPLA HC Hard hat am Donnertag, 11. Mai, im ersten Semifinalspiel gegen die Wiener Heimrecht. Anpfiff in der Sporthalle am See ist um 19.30 Uhr.

Nach dem ALPLA HC Hard, HC Fivers WAT Margareten und Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL steht seit Freitagabend die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN als vierter Halbfinalist der Handball Liga Austria (HLA) fest.

Das Team aus der Bundeshauptstadt setzte sich in drei Viertelfinal-Partien (27:35, 32:31 n.V. und 26:22) gegen UHK MoserMedical Krems doch etwas überraschend durch und trifft nun auf das Ländle-Team.

Die Nummer eins nach Grunddurchgang und Oberen Play-off zog mit zwei Kantersiegen und einem Gesamtscore von 66:35 gegen den SC kelag Ferlach ins Halbfinale ein.

Am Donnerstag, 11. Mai, beginnt in der Sporthalle am See die Best-of-three-Serie gegen die Wiener. Anpfiff ist um 19.30 Uhr (LOALA1.tv). „Westwien verfügt über eine junge und erfolgshungrige Mannschaft, die immer für Überraschungen gut ist“, warnt Hards Sportlicher Leiter Thomas Huemer.

Im Grunddurchgang setzte sich jeweils die Heimmannschaft knapp durch. Im Oberen Play-off feierten die Harder mit dem 29:28 den ersten Sieg seit knapp zwei Jahren in der Südstadt. In eigener Halle setzten sich die Roten Teufel vom Bodensee mit 29:26 durch.

In der kommenden Woche wird Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec Spielmacher Gerald Zeiner im Training nicht zur Verfügung stehen. Der 28-Jährige steht im ÖHB-Teamkader für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Spanien.

1. Halbfinalspiel in der Handball Liga Austria, Donnerstag, 11. Mai:

  • ALPLA HC Hard – SG INSIGNIS Handball WESTWIEN, 19.30 Uhr (LOALA1.tv), Sporthalle am See. Die zweite Begegnung findet am Sonntag, 14. Mai, um 18.30 Uhr in der Südstadt statt. Sollte ein drittes Spiel notwendig sein, geht dieses am 20./21. Mai in Hard über die Bühne.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner