Roland Schlinger

Die Führung zurückerobert

Der ALPLA HC Hard fährt beim HC Linz AG einen 33:22 (16:14)-Kantersieg ein. Die Roten Teufel führen die Tabelle vor Margareten und Krems an.

In der 16. Runde des Grunddurchgangs der Handball Liga Austria (HLA) gewinnt der ALPLA HC beim HC Linz AG klar mit 33:22 (16:14). Die Roten Teufel holen sich damit die Tabellenführung von HC Fivers Margareten zurück.

Die Wiener haben im vorgezogenen Spiel der drittletzten Runde am Dienstagabend mit 25:23 gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol gewonnen. Hard führt die Tabelle mit 23 Punkten vor Margareten (22), Krems (20) sowie Schwaz und Westwien (je 19) an.

Die Gäste aus Vorarlberg, ohne die verletzten Dominik Schmid und Boris Zivkovic sowie den erkrankten Mathias Maier, legte von Anpfiff an vor. Marko Tanaskovic sorgte in Minute 14 für die erstmalige Drei-Tore-Führung (9:6) in der Partie.

In der 22. Minute erhöhte Luca Raschle zum 12:8. Damit war der Bann der Oberösterreicher, die mit einem Heimsieg die letzte Chance auf ein Ticket im Oberen Play-off wahren wollten, noch nicht gebrochen. Mit drei Toren in Folge waren die Stahlstädter plötzlich wieder auf 12:11 dran.

Nach dem Seitenwechsel (Halbzeitstand 16:14) starteten die Schützlinge von Cheftrainer Petr Hrachovec wie aus der Pistole geschossen und bauten den Vorsprung innert vier Minuten auf 20:14 aus.

Die Linzer, die zuletzt drei Heimsiege in Folge über Margareten, Schwaz und Ferlach feiern konnten, hatten nun mit der Harder Defensive ihre liebe Not. Zudem präsentierte Hard-Goalie Golub Doknic trotz einer Erkältung in blendender Form. Österreichs fünffacher Meister zog Tor um Tor davon. In der 52. Minute betrug die Führung bereits 14 Tore (31:17).

Im Finish konnte Hard-Coach Petr Hrachovec noch seine junge Garde aufs Parkett schicken. Der erst 17-jährige Laurel Dimai stand dabei zum ersten Mal im Aufgebot des HLA-Spitzenreiters.

Nach dem 40:27-Kantersieg in der Hinrunde feierte der ALPLA HC Hard einen 33:22 (16:14)-Auswärtserfolg in der oberösterreichischen Hauptstadt.

Am kommenden Samstag ist der HLA-Tabellenführer in Leoben zu Gast. In der letzten Runden des Grunddurchgangs gastiert Schwaz am Freitag, 16. Dezember, in der Sporthalle am See.

Unsere stark ersatzgeschwächte U20-Mannschaft musste sich mit 30:38 (13:19) geschlagen geben.

16. Runde im Grunddurchgang der Handball Liga Austria:

  • HC Linz AG – ALPLA HC Hard 22:33 (14:16), Kleinmünchen, SR Lajko/Seidler (Kärnten). Tore: Kikanovic 9, Lehner 6/1, Kislinger 2, Kainmüller 2, Ascherbauer 2, Mayr-Pranzeneder 1 bzw. Zeiner 7/4, Knauth 5, Dicker 4, Tanaskovic 4, Raschle 4, Schlinger 4/1, Wurst 2, Wüstner 2, Surac 1.

U20-Spiel:

  • Linz – Hard 38:30 (19:13), HC-Tore: Dimai 7/4, Wurst 6/1, Schiller 5, Fetz 4, David Enzenhofer 3, Hagspiel 3, Felix Enzenhofer 2.

17. Runde im Grunddurchgang der Handball Liga Austria, Samstag:

  • Union JURI Leoben – ALPLA HC Hard, 19 Uhr, Donawitz, SR Gehart/Ried (Niederösterreich)

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner