Roland Schlinger

6000 Euro für guten Zweck

Handballmeister ALPLA HC Hard spendet im Zuge des 26. Harder Stundenlauft für „Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich“ und „Ma hilft“ jeweils 3000 Euro.

Kürzlich konnten die Organisatoren des Harder Stundenlaufs zwei Schecks in Höhe von jeweils 3000 Euro an zwei karitative Einrichtungen in Vorarlberg übergeben.

Der 1998 gegründete, gemeinnützige Verein „Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich“ hat bislang fast 42.000 Typisierungen durchführen lassen, um im Bedarfsfall an Blutkrebs erkrankten Patienten zu helfen. Für über 50 Menschen konnten so in der globalen Datenbank ein lebensrettender Stammzellenspender gefunden werden. Auch im Zuge des 26. Harder Stundenlauf fand eine solche Typisierungsaktion statt, an der sich über 430 Personen beteiligt haben.

Weiters konnte der Sozialaktion „Ma hilft“ der Vorarlberger Nachrichten ein Scheck in Höhe von 3000 Euro übergeben werden. Der Stundenlauf des ALPLA HC Hard wurde heuer zum 26. Mal durchgeführt. 360 LäuferInnen haben sich daran beteiligt.

Im Bild: Die beiden ALPLA HC Hard-Vorstände Markus Köberle (li) und Alexander Kathrein konnten an Geben für Leben-Büroleiterin Cemanur Kartal und Obfrau Susanne Marosch einen Scheck in Höhe von 3000 Euro überreichen.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner