Neuzugang aus Lauterach

Linkshänder Robin Kritzinger wird ein Roter Teufel. Der 18-jähriger Lauteracher wechselt nach Saisonende von Bregenz Handball zum ALPLA HC Hard.

Nach Cheftrainer Mario Bjelis – der den im Sommer zu den Rhein-Neckar Löwen zurückkehrenden Klaus Gärtner nachfolgen wird – meldet der ALPLA HC Hard einen ersten Neuzugang im Spielerbereich. Der 18-jährige Robin Kritzinger wird künftig das Trikot der Roten Teufel vom Bodensee tragen.

Der Linkshänder steht derzeit bei Erzrivalen Bregenz Handball unter Vertrag und brachte es in der laufenden spusu-LIGA-Saison auf bislang 20 Tore. Der 1,78 m große und 80 kg schwere Lauteracher wird mit Paul Schwärzler (19) auf der Rechtsaußen-Position zum Einsatz kommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Robin Kritzinger begann im Alter von acht Jahren beim HcB Lauterach mit dem Handballsport. 2015 wechselte er als U14-Spieler zu den Landeshauptstädtern, wo er Anfang Oktober 2018 einen fulminanten Einstand in der ersten Mannschaft feierte.

In den beiden Challenge-Cup-Heimspielen gegen den moldawischen Vertreter aus Cioburciu erzielte der Debütant bei den beiden Kantersiegen der Festspielstädter jeweils sieben Toren. „Jetzt sehe ich in Hard persönlich und sportlich mehr Perspektiven, um mich weiterzuentwickeln“, so der 18-Jährige zu seinem bevorstehenden Transfer nach Saisonende. Der künftige Rote Teufel absolviert derzeit im dritten Lehrjahr eine Ausbildung zum Bürokaufmann im elterlichen Tischlereibetrieb in Lauterach.

„Es freut uns sehr, dass Robin Kritzinger den Weg in Richtung Hard gefunden hat. Er verfügt über viel Potenzial für die Zukunft. Mit ihm und Paul Schwärzler haben wir die Rechtsaußen-Position mit jungen Talenten aus der Region besetzt“, so Hard-Sportvorstand Thomas Huemer.

HC Hard News