Erster Streich in Schwaz

ALPLA HC Hard gewinnt in spusu-LIGA-Bonusrunde in Schwaz mit 24:22 (13:12). Schon am Aschermittwoch kommt es im Viertelfinale des ÖHB-Cups in der Sporthalle Ost zu einer Neuauflage des Westderbys.

Das Schlagerspiel in der vierten Bonusrunde der spusu LIGA zwischen Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL und dem ALPLA HC Hard war nichts für schwache Nerven. Im Westderby setzten sich in einem dramatischen Finish schließlich die Vorarlberger knapp mit 24:22 (13:12) durch. In der Bonusrunde führt Margareten mit 20 Punkten die Tabelle vor Hard (18), Krems (14), Schwaz (12) und Ferlach (11) an.

Mit einigen Minuten Verspätung ging es in der Sporthalle Ost los. Denn die Truppe aus Vorarlberg stand mit dem Reisebus lange am Arlberg im Stau. Dennoch legten die Roten Teufel vom Bodensee, bei denen Kreisläufer Nejc Zmavc weiterhin verletzungsbedingt fehlte, einen Blitzstart hin. Ein Doppelpack von Tine Poklar bedeutet in der fünften Minute die 3:1-Führung der Harder.

Doch der offene Schlagabtausch ging munter weiter. Die Hausherren drückten aufs Tempo, fanden aber immer wieder in Hard-Goalie Golub Doknic ihren Meister. Aber auch sein Gegenüber Jost Perovsek im Dress der Tiroler ließ sich nicht lumpen. Mitte der ersten Halbzeit hatten die Vorarlberger die Nase knapp mit 7:5 vorne.

Neben Tine Poklar (5 Tore) setzte sich immer wieder Boris Zivkovic (7 Tore) in Szene. Der Linkshänder sorgte für die erstmalige Drei-Tore-Führung der Gäste (10:7/21. Minute). Doch vier Minuten später erobern die Silberstiere mit einem Zwischenspurt die Führung zurück.

Bis zur Halbzeitsirene drehte das Ländle-Team erneut die hart geführte Partie und verabschiedete sich mit dem Zwischenstand von 13:12 in die Kabinen. Gleich nach dem Wiederanpfiff ging es mit dem offenen Schlagabtausch munter weiter.

Die Führung wechselt hin und her. Kein Team verschaffte sich vorerst einen Vorteil. In der 40. Minute brachte Schwaz-Kapitän Alexander Wanitschek (8 Treffer) die Hausherren erstmals mit zwei Treffern in Front und Hard-Cheftrainer Klaus Gärtner zückte die grüne Karte.

In Überzahl zogen die Tiroler dann auf 20:17 (45.) weg. Doch die Harder fighteten zurück, kamen immer wieder auf ein Tor heran. Sechs Minuten vor der Schlusssirene stand es im dramatischen Westderby 22:22. Die Halle kochte und Gerald Zeiner brachte Hard von der Siebenmeterlinie mit 23:22 (57.) in Front.

110 Sekunden vor dem Ende nahm Schwaz-Coach Frank Bergemann noch einmal eine Auszeit. Doch der Golub Doknic im Harder Kasten war zur Stelle, parierte ein Geschoss der Knappenstädter. In der hektischen Schlussminute nahmen die Harder sechs Sekunden vor der Schlusssirene ihr letztes Timeout und Luca Raschle (5 Tore) traf zum alles entscheidenden 24:22.

„Im Angriff haben wir einige Würfe liegen lassen. Zum Schluss haben wir uns das Glück hart erarbeitet. Luca Raschle konnte sich einen wichtigen Abpraller schnappen. In einer sehr kampfbetonten Partie mit einer hohen Intensität sind wir als strahlender Sieger vom Parkett gegangen“, freute sich Hard-Cheftrainer Klaus Gärtner über den Auswärtserfolg.

Nur 97 Stunden nach dem Anpfiff des Westderbys am Faschingssamstag müssen Kapitän Dominik Schmid und Co erneut in der Sporthalle Ost ran. Am Aschermittwoch geht es im Viertelfinale des ÖHB-Pokals um den Einzug ins Final Four. Spieltermine sind der 10. und 11. April. Der Veranstaltungsort steht noch nicht fest.

Und am Samstag, 29. Februar, kommt es dann zum Schlagerspiel in der Wiener Hollgasse. In der 5. Bonusrunde der spusu LIGA ist der zweitplatzierte ALPLA HC Hard bei Tabellenführer HC FIVERS WAT Margareten zu Gast.

 

4. Bonusrunde spusu LIGA:

  • Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL – ALPLA HC Hard 22:24 (12:13), Sporthalle Ost, SR Brkic/Jusufhodzic (W). Tore: Wanitschek 8/5, Pyshkin 4, Spendier 3, Miskovez 2, Medic 2, Wöss 2, Feichtinger 1 bzw. Zivkovic 7, Poklar 5, Raschle 5, D. Schmid 2, Knauth 2, Zeiner 2/2, Horvat 1.

U20-Spiel:

  • Schwaz – Hard 35:28 (15:12). Tore: Fetz 7, Schwärzler 6/2, Rimmele 5, Sgonc 4, Becvar 3, Weber 2, Dorn 1.

 

Viertelfinale im ÖHB-Cup, Aschermittwoch, 26. Februar:

  • Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL – ALPLA HC Hard, 19 Uhr, Sporthalle Ost, SR Begovic/Bubalo (ST)

 

5, Bonusrunde spusu LIGA, Samstag, 29. Februar:

  • HC FIVERS WAT Margareten – ALPLA HC Hard, 18 Uhr, Hollgasse Wien, SR Schober/Stollberg (OÖ)

HC Hard News