Dominik Schmid

Start-Ziel-Sieg in Graz

ALPLA HC Hard gewinnt am Sonntagabend bei HSG Holding Graz souverän 34:30 (19:13) und schafft nach drei Niederlagen hinter einander die Trendwende. Bereits am Mittwoch, 19 Uhr, gastiert der HC LINZ AG in der Sporthalle am See. Der Eintritt ist frei.

In der 12. Hauptrunde der spusu LIGA feiert Vizemeister ALPLA HC Hard am Sonntagabend bei der HSG Holding Graz einen klaren 34:30 (19:13)-Auswärtserfolg. Die Harder nun liegen mit vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer Margareten auf dem vierten Platz.

Die Roten Teufel vom Bodensee traten die Auswärtsreise in die Steiermark ohne die langzeitverletzten Dominik Schmid, Gerald Zeiner und Nejc Zmavc an. Bei den Hausherren fehlten verletzungsbedingt Torwart Thomas Eichberger und Linkshänder Matjaz Borovnik.

Die Gäste aus dem Ländle lagen durch einen blitzschnellen Doppelschlag von Luca Raschle (7 Tore aus 7 Versuchen!) nach 50 Sekunden bereits mit 2:0 in Front. Nach 15 Minuten stand es 8:6 für die Vorarlberger. Vor allem Nemanja Belos bzw. Luca Raschle (je vier Tore in der Startphase) trafen aus allen Lagen. Goalie Golub Doknic entschärfte kurz darauf eine Granate und der Harder Linksaußen baute mit einem weiteren Tempogegenstoß die Führung erstmals auf drei Tore aus.

Der nach 22 Minuten eingewechselte Thomas Hurich vernagelte sogleich seinen Kasten. Die Harder zogen mit bis zu sieben Toren (19:12/30.) weg. Mit einer komfortablen 19:13-Führung ging die Truppe von Cheftrainer Klaus Gärtner nach 30 Minuten in die Kabinen. In der ersten Halbzeit hatten die Roten Teufel ihr Visier perfekt eingestellt und verzeichneten eine phänomenale Trefferquote von 80 Prozent.

Auch nach dem Wiederanpfiff verlor die Partie nicht an Tempo. Die Hausherren brachten permanent den siebten Feldspieler, fanden aber in Thomas Hurich, der 45 Prozent aller Bälle abwehrte, immer wieder ihren Meister. Aber auch Graz-Torhüter Thomas Gollenz konnte sich phasenweise immer mehr in Szene setzen. Und die Steirer waren nach 40 Minuten plötzlich auf 20:18 dran.

Postwendend zogen die Harder wieder auf vier Tore weg, aber Graz ließ sich vorerst nicht entscheidend abschütteln, hatte mit dem siebten Feldspieler immer wieder Erfolg (24:21/45.). Doch die Vorarlberger behielten die Überschicht, gingen mit einer 30:24-Führung in die finalen zehn Spielminuten.

In dieser ließ sich der ALPLA HC Hard nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und fuhr nach zuletzt drei Niederlagen in Serie einen souveränen 34:30-Erfolg in der steirischen Landeshauptstadt ein.

„Es war ein wichtiger Sieg fürs Selbstvertrauen. Jetzt müssen wir die Leistung im Heimspiel am Mittwoch gegen Linz bestätigen. Graz hat in der zweiten Halbzeit mit sieben Feldspielern agiert und ist noch einmal auf zwei Tore herangekommen. Wir konnten aber dem Druck standhalten“, freute sich Hard-Coach Klaus Gärtner über die Trendwende.

In der englischen Woche geht es am Mittwoch gleich weiter. Da hat der ALPLA HC Hard um 19 Uhr den HC LINZ AG in der Sporthalle am See zu Gast. Der Eintritt ist für die Harder Handballfans frei. Die Tagestickets übernehmen die Spieler der spusu-LIGA-Mannschaft. Am darauffolgenden Sonntag (12 Uhr) steht das Hinspiel in der dritten EHF-Cup-Qualifikationsrunde bei Liberbank Cuenca in Spanien an.

 

12. Hauptrunde spusu LIGA:

  • HSG Holding Graz – ALPLA HC Hard 30:34 (13:19), Raiffeisen Sportpark, SR Hofer/Schmidhuber (W). Tore: Belos 7, Dicker 6, Jandl 4, Moritz 4, Albek 2, Skol 2, Hallmann 2/1, Pusterhofer 1, Schartel 1, Ivanjko 1 bzw. Raschle 7, Horvat 6, Kozina 5, Zivkovic 5, Schweighofer 5, Poklar 4, Knauth 2.

 

U20-Spiel:

Graz – Hard 24:31  (16:19). Tore: Schwärzler 8/2, Becvar 6, Fetz 6, Maier 3, Dudic 2, Bernkop-Schnürch 2, Dorn 1, Dostic 1, Weber 1, Sgonc 1.

 

13. Hauptrunde spusu LIGA, Mittwoch:

  • ALPLA HC Hard – HC LINZ AG, 19 Uhr, Sporthalle am See, SR Begovic/Bubalo (ST). Eintritt ist frei. Beginn U20-Spiel um 17 Uhr.

 

Hinspiel 3. Qualifikationsrunde zum EHF-Cup, Sonntag, 17. November:

  • Liberbank Cuenca (ESP) – ALPLA HC Hard, 12 Uhr, Pabellon Polideportivo el Sargal, SR Ben-Dan/Faran (ISR). Rückspiel am Samstag, 23. November, 17 Uhr, Sporthalle am See.

 

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner