Roland Schlinger

Niederlage in Schwaz

ALPLA HC Hard muss sich am Samstag im Westderby bei Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL knapp mit 19:21 (8:12) geschlagen geben. 

In der 11. Hauptrunde der spusu LIGA verliert Vizemeister ALPLA HC Hard das kampfbetonte Westderby bei Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL knapp mit 19:21 (8:12).

Der Tabellenvierte aus dem Ländle kam in der Sporthalle Ost nur schwer in die Gänge. Gleich zu Beginn standen auf beiden Seiten die Torhüter Jost Perovsek bzw. Golub Doknic mit ihren Glanzparaden im Mittelpunkt.

Nach der 1:0-Führung durch Ivan Horvat (6 Tore) liefen die Harder permanent einem Rückstand nach (1:4/11. Minute). Bei den Gästen fehlten immer noch Kapitän Dominik Schmid und Risto Arnaudovski. Zwischen zwei und vier Toren pendelte sich der Rückstand der Roten Teufel in der ersten Halbzeit ein. Zu viele Torchancen ließen die Schützlinge von Headcoach Klaus Gärtner liegen.

Mit einem 8:12-Rückstand ging es in die Halbzeitpause. Fünf Minuten nach dem Wiederbeginn waren die Gäste durch einen Tempogegenstoß von Max Hermann auf 11:13 dran. Luca Raschle (6 Tore) gelang Mitte der zweiten Halbzeit jeweils der Anschlusstreffer zum 14:15 und 15:16. Doch der Ausgleich wollte einfach nicht fallen. Im Finish zog Schwaz zeitweise wieder auf vier Tore weg. Das Team von Schwaz-Coach Frank Bergemann ist mit dem 21:19-Heimerfolg wieder mit im Rennen um die Tickets für die Bonusrunde.

„Wir haben eine unterirdische erste Halbzeit gespielt und nicht das umgesetzt, was wir vorhatten. Schwaz hat es uns dann vorgezeigt, wie es geht. In den entscheidenden Phasen konnten wir zudem nicht die Big Points machen,“ ärgerte sich Hard-Cheftrainer Klaus Gärtner.

Nach dem Westderby haben die Akteure des ALPLA HC Hard eine kurze Meisterschaftspause. Denn das 90. Ländle-Derby gegen Bregenz Handball in der 12. Hauptrunde der spusu LIGA musste wegen des Europacup-Einsatzes der Festspielstädter vom 16. auf den 28. November verlegt werden. Anpfiff zum Jubiläumsderby in der Sporthalle am See ist um 19 Uhr. Eintrittskarten gibt es bereits online im Vorverkauf bei www.laendleticket.com. Davor müssen die Harder am 23. November noch in Ferlach ran.

Endgültig fixiert wurde auch der Spieltermin im Achtelfinale des ÖHB-Cups gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN. Der Pokalkracher findet am Sonntag, 9. Dezember, in der Sporthalle am See statt. Anpfiff ist um 17 Uhr.

 

11. Hauptrunde spusu LIGA:

  • Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL – ALPLA HC Hard 21:19 (8:12), Sporthalle Ost, SR Löschnig/Hug (Wien). Tore: Feichtinger 4, Semikov 3, Miskovez 3, Wanitschek 2, Pyshkin 2, Spendier 2, Hochleitner 2, Wilfling 2, Rafnsson 1 bzw. Raschle 6, Horvat 6, Hermann 1, Zivkovic 1, Zmavc 1, Zeiner 1, Knauth 1, Weber 1, Schweighofer 1/1

U20-Spiel:

  • Schwaz –  Hard 33:27 (16:15), Hard-Tore: Schiller 6/1, Fetz 6/2, Schwärzler 5, Enzenhofer 4, Klinc 2, Rimmele 2, Becvar 1

 

12. Hauptrunde spusu LIGA, Mittwoch, 28. November:

  • ALPLA HC Hard – Bregenz Handball, 19 Uhr, Sporthalle am See

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

[dc_social_wall id="23"]

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner