Roland Schlinger

Max Hermann ein Roter Teufel

Der 48-fache Nationalspieler Max Hermann (26) feiert  nach langer Verletzungspause beim ALPLA HC Hard sein Comeback.

Österreichs ehemaliger Nationalteamkapitän Max Hermann wechselt mit sofortiger Wirkung vom deutschen Bundesligisten VfL Gummersbach zum frischgebackenen spusu-LIGA-SUPERCUP-Gewinner ALPLA HC Hard.

Der 1,95 m große und 100 kg schwere Linkshänder soll bei den Roten Teufeln vom Bodensee vor allem das Deckungszentrum organisieren. Der gebürtige Linzer spielte von 2011 bis 2013 in Innsbruck, ehe er zum deutschen Bundesligaaufsteiger Bergischer HC wechselte. Im Vorjahr transferierte Max Hermann zum VfL Gummersbach, für den er verletzungsbedingt jedoch zu keinem Bundesligaeinsatz kam.

„Ich habe im November 2016 mein letztes Pflichtspiel für den Bergischen HC absolviert. Wegen einer Schulterverletzung fiel ich für den Rest der Saison aus. In Gummersbach habe ich die komplette Vorbereitung sowie einige Testspiele mitgemacht. Da die Schulter erneut Probleme machte, standen zwei weitere Operationen an,“ so der 48-fache Nationalspieler.

Mittlerweile ist Max Hermanns Schulter wieder stabil. „Nach so einer langen Verletzungspause bin ich froh, wieder Handballspielen zu können. Ich werde jedoch einige Zeit brauchen und muss von Spiel zu Spiel schauen,“ erklärt der 26-Jährige. Mit seinen Leistungen will sich Max Hermann auch wieder für das österreichische Nationalteam empfehlen. „Bei der WM 2019 in Deutschland und Dänemark sowie bei der Heim-EM 2020 möchte ich auf alle Fälle mit dabei sein. Dafür gebe ich alles.“

„Wir waren schon länger mit Max Hermann in Kontakt. Er hat eine schwere Zeit hinter sich. Max passt sehr gut in unser Team und ich denke, es ist eine Win-win-Situation für beide Seiten,“ erklärt Vorstandsmitglied Thomas Huemer.

Für den Oberösterreicher ist es übrigens nicht der erste Auftritt im Harder Dress. Bereits vor elf Jahren liefen Max und sein Zwillingsbruder Alex sowie der eineinhalb Jahre ältere Philipp Hermann für die U20-Mannschaft der Vorarlberger auf.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

[dc_social_wall id="23"]

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner