Dominik Schmid

Matchball im Visier

ALPLA HC Hard will am Samstagabend im dritten Finalspiel der Best-of-Five-Serie der spusu LIGA in Krems erstmals vorlegen. Vorverkauft für Finalspiel Nr. 4 am 4. Juni läuft.

Nach zwei Spielen in der Best-of-Five-Finalserie der spusu LIGA steht es zwischen Vizemeister ALPLA HC Hard und dem favorisierten Moser Medical UHK Krems 1:1. Beiden Finalisten haben ihre Heimspiele gewonnen. Nach dem 29:27 am vergangenen Samstag in Krems gab es am Dienstagabend ein 22:18 in der Sporthalle am See. Am Samstag, 20.20 Uhr (ORF Sport+ und LAOLA1.tv) steigt das dritte Finalspiel in der Kremser Sporthalle.

„Beide Teams haben ihre Hausaufgaben gemacht. Jetzt muss Krems zuhause erneut vorlegen und hat somit deutlich mehr Druck als wir. Mit einem Auswärtserfolg haben wir sonst im vierten Spiel am Dienstagabend vor eigenem Publikum den Matchball,“ bringt es Hard-Cheftrainer Klaus Gärtner auf den Punkt.

Beide Kontrahenten haben zuletzt in eigener Halle fast noch eine deutliche Führung verspielt. „Wir müssen erneut 60 Minuten oder länger an unser Limit gehen und eine konstante Leistung abrufen,“ fordert der 43-jährige EHF-Mastercoach. Im zweiten Finalspiel zeigte sich der Heidelberger mit dem Rückzugsverhalten seiner Truppe und dem Tempospiel nach vorne sehr zufrieden.

„Im dritten Finalspiel braucht es ein gutes Management auf der Auswechselbank. Es wird entscheidend sein, wer in den letzten 15 Minuten die besten Akteure mit den meisten Körnern aufs Parkett schicken kann,“ sagt der Harder Headcoach.

Zudem spielt der Faktor Golub Doknic eine entscheidende Rolle. Der 37-jährige „Hexer“ im Tor der Harder zog den Kremsern zuletzt komplett den Nerv. 20 von 38 Bällen (Quote 52 Prozent!) entschärfte der Montenegriner. „Golub Doknic kann auch in Krems so eine Leistung bringen,“ schätzt Klaus Gärtner die Qualitäten seines Torhüters.

Seit 2011 spielt der 1,95 m große Ausnahmekönner am Bodensee. Mit dem Siegertypen holten die Roten Teufel gleich fünf von insgesamt sechs Meistertiteln und einen zweiten Platz. Nur ein einziges Mal verpassten die Harder mit Golub Doknic den Finaleinzug.

Aber nicht nur in Österreich ist der Exzentriker ein Titelgarant. Schon mit seinem Stammclub Vadar Skopje war der „Hexer“ sehr erfolgreich. Weitere Meistertitel sammelte Golub Doknic in Italien mit Conversano und in Serbien (Kolubara).

Bis auf die langzeitverletzten Risto Arnaudovski (Hard) und Aron Tomann (Krems) können beide Endspiel-Teilnehmer erneut in Bestbesetzung aufs Parkett auflaufen,

Schon auf nächsten Dienstag (20.20 Uhr, Sporthalle am See) könnte somit im vierten Finalspiel die Titelentscheidung in der spusu LIGA fallen. Für diese Begegnung gibt es einen Vorverkauf auf LändleTICKET sowie in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen.

Ansonsten gibt es eine entscheidende fünfte Partie am Samstag vor Pfingsten in der Wachau.

 

3. Finalspiel in der Best-of-Five-Serie der spusu LIGA, Samstag:

  • Moser Medical UHK Krems – ALPLA HC Hard, 20.20 Uhr  (ORF Sport+ und LAOLA1.tv), Sporthalle Krems. Schiedsrichter und Delegierte werden vom ÖHB erst kurzfristig benannt.

 

4. Finalspiel in der Best-of-Five-Serie der spusu LIGA, Dienstag, 5. Juni:

  • ALPLA HC Hard – Moser Medical UHK Krems, 20.20 Uhr  (ORF Sport+ und LAOLA1.tv), Sporthalle am See. Schiedsrichter und Delegierte werden vom ÖHB erst kurzfristig benannt.

 

5. Finalspiel in der Best-of-Five-Serie der spusu LIGA, Samstag, 8 Juni:

  • Moser Medical UHK Krems – ALPLA HC Hard, 20.20 Uhr  (ORF Sport+ und LAOLA1.tv), Sporthalle Krems. Schiedsrichter und Delegierte werden vom ÖHB erst kurzfristig benannt. NUR FALLS ERFORDERLICH!

 

Zwischenstand 1:1 – (1. Spiel Krems – Hard 29:27, 2. Spiel Hard – Krems 22:18)

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner