Dominik Schmid

“Knauthi” beendet Karriere

Michael Knauth ist mit 20 nationalen Titeln der erfolgreichste Handballer Österreichs. Im Sommer wird der 37-jährige Routinier seine Handballschuhe an den berühmten Nagel hängen.

Im Sommer beendet ALPLA HC Hard-Rechtsaußen Michael Knauth seine äußerst erfolgreiche Handball-Karriere. Mit 20 nationalen Titel ist der mittlerweile 37-Jährige der rot-weiß-rote „Titel-Hamster“ schlechthin. Kein anderer Handballer kann so eine stolze Bilanz vorweisen.

„Es hat mich viele schlaflose Nächte gekostet, bis ich letzte Woche mit mir im Reinen war. Der Verein hat mir die Entscheidung überlassen, ob ich meinen Vertrag verlängere oder nicht. Das schätze ich sehr. Ich wollte immer als Leistungsträger ganz oben aufhören. Nun spüre ich, dass es der richtige Zeitpunkt ist“, erklärt der Linkshänder, der in 46 Länderspielen 84 Tore für Österreich erzielte.

Mit Bregenz Handball wurde der 1,80 m große Sportler zwischen 2001 und 2008 sechs Mal Österreichischer Meister, gewann drei Mal den Pokal. Nach seinem Wechsel zu den Roten Teufeln kamen noch fünf weitere Meistertitel und zwei Pokalgewinne dazu. Zudem holte Michael Knauth mit dem ALPLA HC Hard noch vier Mal den spusu-LIGA-Supercup.

Ob der 37-Jährige die Handballschuhe endgültig an den Nagel hängt, lässt er offen: „Sag niemals nie. Aber nach dem Saisonende ist mit dem Leistungssport definitiv Schluss.“ Doch bis dahin hat der Rekordhalter noch einiges vor: „Wenn wir im Team trotz der bevorstehenden Veränderungen zusammenhalten, können wir das Triple schaffen.“

Für Michael Knauth – der in Zukunft beim ALPLA HC Hard weiterhin im Sponsoring und zusätzlich Projektmanagement tätig sein wird – waren die Teilnahme an der Heim-Europameisterschaft 2010 sowie der Champions-League-Erfolg über den SC Magdeburg mit Bregenz nur zwei seiner ganz großen Highlights.

„Michael Knauth hatte eine tolle Spielerkarriere mit vielen Höhepunkten. Gleichzeitig hat er hier in Hard auch beruflich bewiesen, was er kann. Wir freuen uns sehr, dass wir mit ihm unsere Geschäftsstelle erweitern und uns noch breiter und professioneller aufstellen können. Michi hat zwar schon elf Meistertitel, trotzdem wäre es ein krönender und verdienter Abschluss, wenn er sich mit dem Team noch einmal zum Abschluss die Meisterschaft holen könnte“, betont Alexander Kathrein, Geschäftsführer Marketing.

Geschäftsführer Sponsoring Markus Köberle schlägt in die gleiche Kerbe: „Michi hat immer, auch neben dem Platz, zu 100 Prozent für den Verein gelebt. Wir freuen uns sehr, dass er auch zukünftig zur ALPLA HC Hard-Familie gehört. Die Erweiterung des Teams mit Michi bietet uns die Möglichkeit, weitere großartige Projekte anzugehen und auf den Weg zu bringen.“

 

7. Bonusrunde spusu LIGA, Samstag, 14. März:

  • ERBER UHK Krems – ALPLA HC Hard, 20.20 Uhr (ORF Sport+ und LOALA1.tv), Sporthalle Krems

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner