Dominik Schmid

Gelungene Generalprobe

ALPLA HC Hard besiegt Neuling HSG REMUS Bärnbach/Köflach zum Ligaauftakt mit 30:25 (17:13). Am Samstag steigt das Rückspiel in der ersten EHF-Cup-Qualifikationsrunde gegen SSV Bozen. Anpfiff in der Sporthalle am See um 19 Uhr.

In der 1. Hauptrunde der spusu LIGA besiegte Handball-Vizemeister ALPLA HC Hard den Aufsteiger HSG REMUS Bärnbach/Köflach mit 30:25 (17:13). Für die Vorarlberger war es die Generalprobe für das EHF-Cup-Rückspiel am Samstag gegen Bozen.  .

Nach 1:38 Minuten eröffnete Neuzugang Tine Poklar mit dem 1:0 den Torreigen. Der Slowene erzielte gleich vier der ersten sechs Treffer der Hausherren. Von Anpfiff an drückten die Roten Teufel vom Bodensee in der jederzeit fair geführten Partie mächtig aufs Tempo. Nach 13 Minuten stand es 9:6.

Der Supercup-Gewinner stand sicher in der Abwehr und hatte mit den Goalies Golub Doknic und Thomas Hurich im Finish zwei sicheren Rückhalte. Im Angriff unterliefen den Harder jedoch einige Abspielfehler (11:10/21.).

Hard-Cheftrainer wechselte schon früh ordentlich durch, gönnte seinen Stammspielern lange Verschnaufpausen und brachte seinen gesamten 16-Mann-Kader zum Einsatz. Mit einem Doppelpack gelang Kapitän Dominik Schmid kurz vor der Halbzeit erstmals die Fünf-Tore-Führung zum 17:12,

Mit schnellen Angriffskombinationen zogen die Gastgeber nach dem Seitenwechsel auf 20:14 (36.) weg. Der Gegenwehr der Gäste war gebrochen. Die Auftaktpartie vor 850 Zuschauern in der Sporthalle am See war früh entschieden. Vor heimischem Publikum feierte Tine Poklar mit sieben Toren ein glänzendes Pflichtspieldebüt. Zudem überzeugte der Slowene immer wieder mit seinen Anspielen.

Wie schon im Supercup bekam der erst 17-jährige Paul Becvar in Durchgang zwei einen großen Spielanteil. Ohne voll gefordert zu werden hielt Hard die Gäste aus der Weststeiermark immer auf Distanz (25:21/50.).

Mit einem ungefährdeten 30:25 (17:13)-Heimerfolg über den Liganeuling erfüllte der Titelanwärter aus dem Ländle seine Pflichtaufgabe. Zu den Best-Playern wurden via SMS-Voting Tine Poklar bzw. Milos Djordjevic gewählt.

Bereits am kommenden Samstag geht es für die Vorarlberger auf der internationalen Handballbühne weiter. Im Rückspiel zur ersten Qualifikationsrunde im EHF-Cup hat der ALPLA HC Hard eine hauchdünne 23:24-Niederlage aus dem Hinspiel aufzuholen. Anpfiff in der Sporthalle am See ist um 19 Uhr.

„In der ersten Halbzeit hatten wir einige Unkonzentriertheiten. Etliche Abpraller gingen zum Gegner. Nach dem Seitenwechsel ist die Partie etwas dahingeplätschert,“ meine Hard-Cheftrainer Klaus Gärtner nach der Schlusssirene.

„Mit unserem kleinen Kader war es eine sehr schwere Partie für uns. Mein Team hat heute alles gegeben. Wir wünschen den Hardern am Samstag im EHF-Cup alles Gute,“ so Gäste-Coach Milan Vunjak.

 

1. Hauptrunde spusu LIGA:

  • ALPLA HC Hard – HSG Remus Bärnbach/Köflach 30:25 (17:13), Sporthalle am See, 850 Zuschauer, SR Wallner/Weber (NÖ). Tore: Poklar 7, Zeiner 7/5, Zivkovic 3,Wurst 2, D. Schmid 2, M. Schmid 2, Zmavc 2, Horvat 2, Raschle 1, Schweighofer 1, Doknic 1 bzw. Hutecek 7/3, Djurdjevic 5, Bonic 5, Stojanovic 3, C. Bellina 3, Wiesbauer 1, Langmann 1.

U20-Spiel:

  • Hard – Bärnbach 32:27 (16:12). Tore: Schwärzler 7/3, Fetz 6, Dorn 5, Becvar 4, Rimmele 4, Klinc 2,  Raggl 2, Kainz 1, Weber 1.

 

1. Qualifikationsrunde zum EHF-Cup, Rückspiel, Samstag:

  • ALPLA HC Hard – SSV Bozen Loacker Volksbank (ITA), 19 Uhr, Sporthalle am See, SR Argyrindis/Mouttas (CYP), EHF-Delegierter Böllhoff (GER). Hinspiel 24:23 (10:11) für Bozen.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner