Ersatzgeschwächte mU14 überrascht in Feldkirch

Mit keinen guten guten Vorzeichen sah sich die männliche U14 beim Topspiel in Feldkirch konfrontiert. Mit Vincent Lamprecht, Linus Weber und Lennio Sgonc musste man gleich auf drei wichtige Leistungsträger verzichten. Mit einer dementsprechend sehr jungen Truppe durfte man dann zum schweren Auswärtsspiel gegen die noch ungeschlagenen Feldkircher antreten.

Was die Jungteufel dann aber zeigten, war ein tolles und engagiertes Spiel mit zum Teil sehenswerten Aktionen. Bis zur 19. Minute gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Die Harder fanden immer wieder eine Antwort auf die Feldkircher Angriffe und konnten den Spielstand immer wieder ausgleichen. Durch drei Treffer vom befreit aufspielenden Marvin Spindler gelang es den Jungteufel sich kurz vor der Halbzeit auf 13:9 abzusetzen.

Den Start in die zweite Halbzeit verschlief dann die Mannschaft komplett und ermöglichte den Feldkirchern durch leichte Tore den Spielstand in der 34. Minute mit 14:14 zu egalisieren. In dieser Phase zeigten die Jungteufel dann eine couragierte Leistung und zogen abermals auf 18:14 davon. Diesen Vorsprung konnte die Harder Mannschaft, trotz einiger überhasteter Abschlüsse, gekonnt über die Zeit bringen und feierte schlussendlich einen mehr als verdienten 23:18 Erfolg. Trainer und die vielen mitgereisten Fans konnten somit einen tollen Erfolg der Harder Jungteufel feiern.

Im zweiten Spiel an diesem Wochenende trat auch die zweite Mannschaft der U14 auswärts in Weingarten an. Die mit U12 Spielern verstärkte Mannschaft musste in diesem Spiel auf Rückraumbomber Janik Töscher verzichten. Nichtsdestotrotz wollte man die Tabellenführung verteidigen und trat dementsprechend auch auf.

Man startete wie die Feuerwehr in das Spiel und konnte sich schnell auf 4:0 absetzen. Weingarten kämpfte sich in der ersten Halbzeit nochmals heran, aber vor allem Timon Lürzer (13 Treffer) hatte an diesem Tag sein Visier besonders gut eingestellt. Mit einer souveränen 13:8 für die Jungteufel verabschiedeten sich die Mannschaften zum Pausentee.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Jungteufel einen schönen Kombinationshandball und konnten sich zwischenzeitlich auf bis zu 7 Tore absetzen. Diesen Vorsprung verteidigten die Jungteufel bis zum Schluss und konnten schlussendlich einen tollen 26:20 Erfolg über Weingarten feiern. Mit 5 Siegen liegt man nach wie vor an der Tabellenspitze.

Das nächste Spiel der männlichen U14 findet am 18.11.2018 um 12:30 Uhr in der Sporthalle am See gegen TSG Ailingen statt.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

[dc_social_wall id="23"]

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner