Dominik Schmid

Der Kapitän ist zurück!

ALPLA HC Hard trifft am Freitag (18 Uhr, Messestadion Dornbirn) im Pokal-Halbfinale auf UHK Krems. Kapitän Dominik Schmid feiert dabei sein zweites Comeback in dieser Saison.

Showdown im Cashback World ÖHB Cup Final Four im Messestadion Dornbirn. Am Karfreitag, 18 Uhr, treffen im ersten Halbfinalspiel die derzeit zwei besten Handball-Mannschaften in dieser Saison aufeinander. Pokalverteidiger ALPLA HC Hard kämpft gegen Moser Medical UHK Krems um den Einzug ins Cupfinale. Anschließend ab 20.25 Uhr wird zwischen Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL an gleicher Stelle der zweite Finalist ermittelt.

Eine Woche nach dem Länderspiel Österreich gegen Europameister Spanien (Anm. 29:28) steigt in der adaptierten Eis Arena der nächste große Event. Bregenz Handball, ALPLA HC Hard und der SSV Dornbirn Schoren richten das Final-Four-Tournier gemeinsam im 4200 Zuschauer fassenden Messestadion Dornbirn aus.

Rechtzeitig vor dem Großereignis ist Hard-Kapitän Dominik Schmid wieder mit an Bord. Der Teamspieler zog sich im Jänner bei der WM in Dänemark eine schwere Schulterverletzung zu und musste operiert werden. Für den 29-Jährigen war es nach einem komplizierten Bänderriss die zweite schwere Verletzung kurz hintereinander.

„Wir sind froh, dass Dominik Schmid in der entscheidenden Phase der Saison wieder fit ist. Er hat bereits Ende November ein großartiges Comeback gefeiert, als er in Ferlach gleich acht und im darauffolgenden Derby gegen Bregenz zwölf Tore warf,“ sagt Hard-Cheftrainer Klaus Gärtner, dem bis auf den langzeitverletzten Risto Arnaudovski alle Spieler zur Verfügung stehen.

Die Kremser konnten sowohl die Haupt- als auch die Bonusrunde der spusu LIGA für sich entscheiden. Knapp dahinter auf Platz zwei folgten jeweils die Roten Teufel vom Bodensee. Nach den bisherigen vier Saisonduellen steht es 2:2.

„In diesem Halbfinalspiel gibt es keinen Favoriten. Wir konnten Krems zuletzt mit dem siebten Feldspieler überraschen und auswärts mit 29:25 gewinnen. Wir werden alles tun, um ins Finale zu kommen,“ so der 43-Jährige. Mit einer kompakten 6:0-Abwehrformation wollen die Harder die Gäste aus der Wachau „in Bewegung halten“.

Krems ist bereits am Vortag ins Ländle angereist und hat auch schon eine Trainingseinheit im Messestadion Dornbirn absolviert. Krems-Trainer Ibish Thaqi, der in der Saison 2006/07 in Hard spielte, kann bis auf den verletzten Rückraumspieler Aron Tomann seine stärkste Formation aufs Parkett schicken.

Die Vorarlberger konnten bereits 2018, 2014, 2008 und 2005 den ÖHB Pokal gewinnen. Die Niederösterreicher warten seit 2010 auf den zweiten Pokalgewinn. Das Endspiel der Herren findet am Samstag, 19 Uhr, statt. Bereits um 16 Uhr steigt das Damenfinale HYPO Niederösterreich gegen die MGA Fivers aus Wien im Messestadion Dornbirn.

 

Cashback World ÖHB CUP FINAL4, Freitag:

Halbfinalspiele:

  • ALPLA HC Hard – Moser Medical UHK Krems, 18 Uhr, Messestadion Dornbirn, SR Hofer/Schmidhuber (Wien)
  • Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL – Bregenz Handball, 25 Uhr, Messestadion Dornbirn, SR Hurich/Bolic (Wien)

 

Samstag:

Damenfinale:

  • HYPO Niederösterreich – MGA Fivers, 16 Uhr, Messestadion Dornbirn, SR Vranjes/ Wenninger (Wien)

Herrenfinale:

  • Finalist 1 – Finalist 2, 19 Uhr, Messestadion Dornbirn

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner