Roland Schlinger

Boris Zivkovic zum BSV Bern

Nach Goalie Philipp Jochum verlässt auch Teamspieler Boris Zivkovic nach Saisonende die Roten Teufel in Richtung Schweiz.

Mit Boris Zivkovic kehrt ein weiterer junger Nationalspieler der Handball Liga Austria im Sommer den Rücken. Der 23-jährige Linkshänder vom fünffachen österreichischen Meister ALPLA HC Hard wechselt nach Saisonende zum BSV Bern. Der 1,95 Meter große Rückraumspieler unterzeichnete beim dreifachen Schweizer Titelträger (1961, 80, 85) einen Zweijahresvertrag.

Derzeit rangiert der BSV Bern auf dem sechsten Tabellenplatz in der Swiss Handball League. „Boris Zivkovic war ein absoluter Wunschspieler von uns“, so BSV-Geschäftsführer Patrice Hitz.

Der Eigenbauspieler, der seit seiner Volksschulzeit in Hard Handball spielt, kann sich beim Schweizer Hauptstadtclub als Vollprofi künftig voll auf seinen Sport konzentrieren. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung in einer neuen Liga. Bern hat eine junge und erfolgshungrige Mannschaft.“

„Wir hätten Boris Zivkovic gerne länger bei uns im Verein gehalten, doch sein Vertrag läuft Ende Saison aus. Mit dem Angebot aus Bern konnten wir einfach nicht mehr mithalten“, so Hards Sportlicher Leiter Thomas Huemer: „Wir wünschen Boris Zivkovic in der Schweiz alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen.“

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner