Dominik Schmid

“Alles beginnt bei Null”

Der ALPLA HC Hard will am Freitag beim Halbfinal-Auftakt gegen Westwien vorlegen. Anpfiff in der Sporthalle am See ist um 19 Uhr. LAOLA1.tv überträgt live.

Mit der Partie ALPLA HC Hard gegen SG INSIGNIS Handball WESTWIEN wird am Freitag die Best-of-Three-Halbfinalserie in der spusu LIGA eröffnet. LAOLA1.tv überträgt ab 19 Uhr live aus der voraussichtlich bis auf den letzten Platz gefüllten Sporthalle am See. In der zweiten Halbfinal-Begegnung stehen sich Moser Medical UHK Krems und HC Fivers WAT Margareten gegenüber.

Im Viertelfinale mussten die Harder als einziges Team „Nachsitzen“. Nach der 17:19-Heimniederlage gegen Schwaz gab sich der Vizemeister jedoch keine weiteren Blöße und fertigte die Tiroler mit 25:18 und 25:15 ab. Westwien löste mit zwei klaren Siegen (28:22 und 25:21) gegen Bregenz Handball ohne Probleme das Halbfinalticket.

Auch wenn die Wiener seit genau einem Jahr auf den ersten Punktegewinn gegen die Roten Teufel vom Bodensee warten und die letzten sieben Duelle alle verloren haben, warnt Hard-Cheftrainer Klaus Gärtner: „Alles was vorher war, zählt nicht. Jetzt beginnt alles wieder bei Null.“ Denn in der vergangenen Saison standen sich beiden Kontrahenten ebenfalls im Halbfinale gegenüber.

Und da verspielte der Vizemeister in der Auftaktbegegnung vor eigenem Publikum eine Drei-Tore-Führung und lag durch ein Gegentor in der letzten Sekunde in der Serie unerwartet mit 0:1 im Hintertreffen. Nach dem 1:1-Ausgleich in der Südstadt hatte es das Entscheidungsspiel ebenfalls in sich. Erst in der Verlängerung setzten sich die Roten Teufel mit 28:27 durch.

Bei den Hausherren sind alle Mann an Bord. Die Gäste bangen um den Einsatz ihres isländischen Spielermachers Olafur Ragnarsson (Knieverletzung), der wie sein Landmann Viggo Kristjansson den Verein nach Saisonende verlässt.

„Westwien spielt eine aggressive 3:2:1-Deckung. Wir müssen den Ball laufen lassen. Die Laufwege müssen passen und wir dürfen uns nicht in Zweikämpfe verstricken,“ gibt Hard-Coach Klaus Gärtner die Marschrichtung vor. Mit den drei Isländern Olafur Ragnarsson, Viggo Kristjansson und Gudmundur Helgason sowie Philipp Seitz verfügen die Gäste über einen wurfgewaltigen Rückraum.

Entscheidend wird auch das Rückzugsverhalten der Gastgeber sein. Denn mit Julian Pratschner und Julian Ranftl verfügt Westwien über zwei pfeilschnelle Flügelspieler, die vor allem bei Gegenstößen brandgefährlich sind.

„Es ist eine offene Serie, in der die Tagesform eine wichtige Rolle spielt. Wir müssen am Freitag jedenfalls unseren Heimvorteil nützen,“ meint Hard-Cheftrainer Klaus Gärtner abschließend. Bereits am Montagabend (20.20 Uhr, ORF Sport+ und LAOLA1.tv) steht das zweite Halbfinalspiel in der Südstadt auf dem Programm.

 

1. Halbfinalspiel in der Best-of-Three-Serie der spusu LIGA, Freitag, 10 Mai:

  • ALPLA HC Hard – SG INSIGNIS Handball WESTWIEN, 19 Uhr (LAOLA1.tv), Sporthalle am See, SR Begovic/Bubalo (Steiermark)

 

2. Halbfinalspiel in der Best-of-Three-Serie der spusu LIGA, Montag, 13 Mai:

  • SG INSIGNIS Handball WESTWIEN – ALPLA HC Hard, 20.20 Uhr (ORF Sport+ und LAOLA1.tv), Südstadt, SR Brkic/Jusufhodzic (Wien)

 

Drittes Entscheidungsspiel falls erforderlich:  Freitag/Samstag 17./18. Mai in Hard.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner