Roland Schlinger

Wieder an der Spitze!

Der amtierende Meister ALPLA HC Hard gewinnt gegen HC Fivers WAT Margareten mit 33:28 (18:16) und erobert die Tabellenführung von den Wienern zurück.

 Im Schlagerspiel der dritten Bonusrunde in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA (HLA) setzte sich Titelverteidiger ALPLA HC Hard gegen den Leader und Vizemeister HC Fivers WAT Margareten mit 33:28 (18:16) durch. Die Vorarlberger holten sich damit die Tabellenführung von den Wienern zurück. Hard führt mit 18 Punkten vor Margareten (17), Krems (15), Westwien (13) und Bregenz (12).

Beide Teams starteten vor über 1800 Zuschauern in der Sporthalle am See mit sehr viel Tempo in die Partie, schenkten sich nichts. Nach fünf Minuten stand es bereits 4:4. Die Hausherren ohne die langzeitverletzten Risto Arnaudovski und Konrad Wurst. Bei den Wienern machten Vitas Ziura und Stefan Jovanovic die Reise ins Ländle nicht mit.

Der offene Schlagabtausch ging munter weiter. In der zwölften Minute parierte Hard-Keeper Golub Doknic den ersten von zwei Siebenmetern. Der 35-jährige „Hexer“ war erneut omnipräsent. Auch der später eingewechselte Thomas Hurich präsentierte sich von der besten Seite.

In den Folgeminuten pendelte die Harder Führung zwischen ein und zwei Toren. Ivan Horvat setzte in seinem ersten HLA-Spiel immer wieder Akzente und traf aus dem Rückraum.

Die Wiener waren mit ihrer zweiten Welle brandgefährlich. Mit einer 18:16-Pausenführung verabschiedeten sich die Roten Teufel vom Bodensee nach 30 Minuten in die Kabinen.

Gleich nach dem Wiederanpfiff nutzte Kapitän Dominik Schmid (6 Tore) eine doppelte Überzahlphase zur erstmaligen Drei-Tore-Führung. In der 40. Minute erhöhte Kreisläufer Domagoj Surac auf 24:20. Doch der Vizemeister aus der Bundeshauptstadt ließ nicht locker, war vier Minuten später auf 24:23 dran.

Wieder im Tor zurück entschärfte Golub Doknic einige Hundertprozentige der Wiener. Doch die Harder ließen drei Siebenmeter ungenutzt. Mit 27:26 ging es in die letzten zehn Minuten.

Fünf Minuten vor der Schlusssirene erhöhte Lukas Herburger per Tempogegenstoß auf 29:26. Gerald Zeiner setzte zum 30:26 nach und die Halle stand Kopf. Der ALPLA HC Hard eroberte mit dem 33:28-Heimsieg die Tabellenführung von den Wienern zurück und ist in der Sporthalle am See seit 650 Tagen ligaübergreifend ungeschlagen.

Zu den Best-Playern wurden von den Fans via SMS-Voting Luca Raschle bzw. Markus Kolar gewählt.

„Wir haben heute über 60 Minuten eine konstant gute Angriffsleistung gezeigt. In der Abwehr fehlte noch die letzte Konsequenz. Am Ende machte Golub Doknic den Unterschied,“ so Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec.

„Wir haben unser Potenzial noch nicht voll abgerufen, haben noch Luft nach oben. Bis zehn Minuten vor Schluss waren wir auf ein Tor dran,“ meinte Fivers-Coach Peter Eckl.

Hier die Videos von LAOLA1.tv:

Doknic riecht den Braten

Ivan Martinovic fliegt zum Top-Tor!

 

 3. Bonusrunde in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA:

  • ALPLA HC Hard – HC Fivers WAT Margareten 33:28 (18:16), Sporthalle am See, 1800 Zuschauer, SR Lajko/Seidler (Kärnten). Tore: Raschle 6, Schmid 6, Horvat 5, Herburger 4, Zeiner 4, Tanaskovic 3, Knauth 2/1, Zivkovic 1, Surac 1, Dicker 1/1 bzw. I. Martinovic 8, M. Martinovic 7/1, Kolar 5, Schweiger 4, Jonas 2, Stummer 1, Brandfellner 1.

U20-Spiel:

  • Hard – Margareten 25:27 (12:13). Hard-Tore: Manuel Maier 6, Schiller 5/3, Rimmele 4, Schwärzler 3, Fetz 3, Raich 1, Kainz 1, Dimai 1, Raggl 1.

 

4. Bonusrunde in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Freitag, 2. März:

  • Moser Medical UHK Krems – ALPLA HC Hard, 19.30 Uhr/LOALA1.tv, Sporthalle Krems, SR Hofer/Schmidhuber (Wien).

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner