Roland Schlinger

Start-Ziel-Sieg in Krems

Ersatzgeschwächter Tabellenführer ALPLA HC Hard gewinnt auch das letztes Spiel im Oberen Play-off in Krems mit 34:27 (18:12)

In der 10. und letzten Runde des Oberen Play-off der Handball Liga Austria (HLA) gewann Tabellenführer ALPLA HC Hard am Freitag beim vierten UHK MoserMedical Krems mit 34:27 (18:12).

Die Gäste aus Vorarlberg starteten auch ohne Top-Scorer Marko Tanaskovic (wurde am Freitag zum zweiten Mal Vater), Thomas Weber und Konrad Wurst (beide Rückenprobleme) voll konzentriert in die Auswärtspartie in der Wachau. Schon nach 15 Sekunden brachte Boris Zivkovic sein Team mit 1:0 in Führung. Nach neun Minuten lag der Tabellenführer bereits mit 6:2 vorne.

Der fünffache HLA-Champion ließ auch in der Folge nichts anbrennen und hatte in der 20. Minute bereits mit 14:7 die Nase vorne. Mit dem Stand von 18:12 für die Gäste aus dem Ländle ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff hatten die Harder im Angriff vorerst Ladehemmung. Krems kam Tor um Tor heran und glich in der 39. Minute zum 19:19 aus. Danach waren wieder die Vorarlberger am Drücker. Die Niederösterreicher hielten bis zum 22:22 (43.) mit.

Danach zogen Boris Zivkovic (7 Tore) und Co. auf 28:23 (50.) weg. Auch in den letzten zehn Minuten kontrollierten die Roten Teufel vom Bodensee die Partie und fuhren einen ungefährdeten 34:27 (18:12)-Auswärtserfolg ein. Die Ländle-Truppe, die bereits den HLA-Grunddurchgang gewonnen hat, blieb damit im Oberen Play-off ungeschlagen.

Als Gewinner des Oberen Play-offs trifft der ALPLA HC Hard im Viertelfinale auf den Dritten des Unteren Play-off. Erst nach der Abschlussrunde am Samstag wird der Gegner (Ferlach, Leoben oder Linz) feststehen. Spieltermin in der Sporthalle am See ist voraussichtlich Mittwoch, 19. April.

Bereits am kommenden Wochenende ist die Hrachovec-Sieben beim Final Four in Graz im Einsatz. Am Freitag (17 Uhr) kommt es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen mit den HC Fivers WAT Margareten. Die zweite Semifinal-Begegnung bestreitet der HC Linz AG und Gastgeber HSG Graz.

10. und letzte Runde im Oberen Play-off der Handball Liga Austria:

  • UHK MoserMedical Krems – ALPLA HC Hard 27:34 (12:18), Sporthalle Krems, SR Gradincic/Gradincic (Steiermark). Tore: Posch 8, Schopf 6/2, Schafler 4/1, Feichtinger 3, Musel 2, Simek 2, Jaresch 1, Mitkov 1 bzw. Zivkovic 7, Herburger 5, Schlinger 5/2, Zeiner 4/1, Schmid 3, Knauth 3, Raschle 2, Dicker 2, Maier 2, Surac 1.

U20-Spiel:

  •  Krems – Hard 27:34 (13:17). Hard-Tore: Zech 9/4, Fetz 6, Dimai 6, Schiller 5, Raggl 5, Mathias Maier 3.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner