Sieg und Niederlage für die weibliche D-Jugend/U12

Sieg und Niederlage für die weibliche D-Jugend/U12

Vergangenes Wochenende waren die Harder U12 Mädchen ordentlich im Einsatz. Am Samstag gegen den TV Weingarten (Bezirksliga Bodensee Donau) und am Sonntag gegen SSV Dornbirn Schoren (Vorarlbergliga Gruppe A).

 

Alpla HC Hard – TV Weingarten 28:27

Nachdem die Harder Mädchen sich den zweiten Platz bereits vorletzte Woche sicherten, ging es beim letzten Spiel in der Bezirksliga weder für den TV Weingarten noch für uns um Etwas.

Um den Mädchen für das Spiel am Sonntag nicht alle Kräfte zu rauben, begannen die Harderinnen mit einer ungewöhnlicheren Aufstellung. Man merkte, dass die Konstellation weniger eingespielt war, trotzdem passierten sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung viele unnötige Fehler.

TV Weingarten hingegen nutze ihre Chance und erspielte sich bis zur Halbzeit einen 7 Tore Vorsprung. In der zweiten Halbzeit hieß es für die erste Aufstellung zu kämpfen was das Zeug hält und das Ergebnis zu korrigieren.  Anfangs  ging der  Plan  nicht  auf und aus -7 wurde dann schnell -9.

Doch dann machte es „Klick“ und es lief alles am Schnürchen. Innerhalb von 15 Minuten drehten die Mädchen das Spiel und plötzlich stand 28:25 für Hard auf der Anzeigetafel. Das war ein Aufholjagt auf höchstem Niveau: Von -9 auf +3 in nur 15 Minuten – Respekt!

 

Alpla HC Hard – SSV Dornbirn Schoren 13:18

Nach dem Spiel am Tag zuvor müsste eigentlich das Selbstbewusstsein groß genug sein – MÜSSTE!

War jedoch nicht der Fall. Leider gingen die Harderinnen mit zu viel Respekt in das Spiel gegen SSV Dornbirn Schoren. Im Angriff fehlte die entsprechende Bewegung ohne Ball und bei ein paar Spielerinnen der Mut Richtung Tor zu gehen und gefährlich zu werden.An manchen Stellen wurde zu viel gewürgt anstatt den Ball weiter zu spielen.

Zum Glück funktionierte die Abwehr gut, sodass es noch bis zur 18. Minute 5:6 stand. Ab diesem Zeitpunkt jedoch schaffte es sich Dornbirn immer mehr abzusetzen. Chancen wären da gewesen das Spiel länger eng zu gestalten, aber die gegnerische Torfrau wurde regelrecht abgeschossen und so konnten etliche Würfe leider nicht verwertet werden. Somit ging Dornbirn mit 13:18 verdient als Sieger vom Spielfeld.

 

Am 30. April treffen unsere Mädchen beim Kreuzspiel auf BW Feldkirch. Mit einem Sieg können sich die Mädchen das Ticket ins Finale sichern und somit noch einmal auf Dornbirn treffen.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner