Roland Schlinger

Sieg im Westderby in Schwaz

Gelungene Generalprobe für das 85. Ländle-Derby am Freitag.Titelverteidiger ALPLA HC Hard gewinnt am  das Westderby in Schwaz 29:24 (12:14). 

 Schlag auf Schlag geht es derzeit für Titelverteidiger ALPLA HC Hard in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA (HLA). Drei Tage nach der 22:28-Auswärtsniederlage bei Vizemeister HC Fivers WAT Margareten mussten der Roten Teufel vom Bodensee in der 7. Hauptrunde im Westderby bei Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL ran. Gegen die Knappenstädter feierten die Harder dank einer sehr starken zweiten Halbzeit einen 29:24 (12:14)-Auswärtserfolg.

Nach 25 Sekunden eröffnete Hard-Kapitän Dominik Schmid mit seinem ersten von acht Treffern den Torreigen. Und gleich von Anbeginn an standen auf beiden Seiten die Torhüter Golub Doknic bzw. Aliaksei Kishov mit ihren Glanzparaden im Mittelpunkt des Geschehens. Hard mit einigen Unkonzentriertheiten im Abschluss. Die Tiroler nutzten postwendend ihre Chancen und lagen nach zehn Minuten 8:4 vorne. Cheftrainer Petr Hrachovec nahm früh sein erstes Timeout.

Mit Anspielen an den Kreis kamen die Gäste immer wieder zu Toren und war sieben Minuten später auf 7:8 dran. Hards Defensive stand immer sicherer. Mit einem Tempogegenstoß glich Daniel Dicker zum 9:9 (20.) aus.

In Unterzahl eroberten die Harder die Führung wieder zurück (11:10/23.). Doch die Silberstiere ließen nicht locker, gingen mit einem 14:12-Vorsprung in die Halbzeitkabinen.

Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff glich Gerald Zeiner zum 15:15 aus. Kurz darauf brachte der Harder Spielmacher sein Team wieder in Front. Die Partie stand wieder auf des Messers Schneide.

Mitte der zweiten Halbzeit ging die Ländle-Truppe erstmals mit drei Toren zum 21:18 in Führung. Der Titelverteidiger, lautstark angefeuert von rund 200 in Rot gekleideten Harder Fans gelang in Minute 54 durch Boris Zivkovic das 25:21. Die Schwazer verzweifelten schier am überragenden Hard-Torwart Golub Doknic. Hard fuhr einen souveränen 29:24 (12:14)-Auswärtssieg im Westderby ein.

„Es war eine hochklassige Partie von beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit haben wir in der Deckung super gespielt. Mit dem Mut zu schnellen Tempogestößen haben wir die Partie geknackt. Wir haben eine kollektiv starke Leistung wie beim Champions-League-Qualifikationsturnier in Presov gezeigt“, so Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec.

Am kommenden Freitag steigt in der Sporthalle am See das 85. Ländle-Derby in der spusu-HLA. Anpfiff zwischen ALPLA HC Hard und Bregenz Handball ist um 19.30 Uhr. Tickets sind ab Dienstag im Vorverkauf bei der Bäckerei Kainz, Drogerie Jochum und Trafik Wallner in Hard in Hard erhältlich. Der Online-Verkauf auf www.laendleticket.com startet am Montag, 8 Uhr.

Im Westderby der U20-Mannschaften mussten sich unsere Jungteufel denkbar knapp mit 27:28 (11:12) geschlagen geben. Eine nicht unwesentliche Rolle spielten dabei leider auch die beiden „Unparteiischen“ des Tiroler Handballverbands.

 

7. Hauptrunde spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA:

  • Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL – ALPLA HC Hard 24:29 (14:12), Sporthalle Ost, SR Lajko/Seidler (Kärnten). Tore: Wanitschek 6/3, Prakapenia 5, Kandolf 3, Spendier 3, Schmid 1, Jepsen 1, Pyshkin 1, Steiger 1, Wilfling 1, Lochner 1, Hochleitner bzw. Schmid 8/2, Zeiner 5, Zivkovic 4, Knauth 3, Weber 3, Surac 2, Dicker 1, Tanaskovic 1, Herburger 1, Raschle 1.

U20-Spiel:

  • Tirol – Hard 28:27 (12:11). Hard-Tore: Fetz 6, Zech 6/3, Schiller 5, Schwärzler 4, Manuel Maier 2, Mathias Maier 2, Dimai 1, Raggl 1.

 

8. Hauptrunde spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Freitag:

  • ALPLA HC Hard – Bregenz Handball, 19.30 Uhr, Sporthalle am See, SR Brkic/Juzufhodcic (Wien).

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner