Roland Schlinger

Pokalsieg für Robert Weber

Der 30-jährige Harder in Diensten des SC Magdeburg holt sich den DHB-Pokal und ist mit 10 Toren der erfolgreichste Werfer im Endspiel.

Robert Weber kann einen weiteren großartigen Erfolg verbuchen. Mit dem SC Magdeburg gewann der 30-jährige Harder am Sonntagnachmittag vor über 13.000 Zuschauern in Hamburg das DHB-Pokalfinale gegen den Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt mit 32:30 (14:12). Robert Weber war mit 10 Toren, davon 5 Siebenmeter, der beste Werfer im Endspiel. Bei den Unterlegenen steuerte der Ex-Harder Kresimir Kozina ein Tor bei.

Das Harder Urgestein wechselte 2008 zum deutschen Bundesligen HBW Balingen Weilstetten. Seit 2009 steht der Rechtsaußen in Diensten des 12-fachen deutschen Meisters. In der vergangenen Saison war Robert Weber Torschützenkönig (271 Tore) in der deutschen Handball-Bundesliga.

Kresimir Kozina (25) spielte drei Saisonen bei den Roten Teufeln und wechselte im Oktober vergangenen Jahres zu den Norddeutschen. Mit der kroatischen Nationalmannschaft gewann der Kreisläufer heuer EM-Bronze.

 

 

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner