Roland Schlinger

O’zapft is!

Nach dem Heimspiel gegen den HC Linz am Freitag (19.30 Uhr) steigt in der Sporthalle am See das traditionelle Oktoberfest. Matchbesucher in LEDERHOSEN oder DIRNDL haben FREIEN EINTRITT.

 Die Roten Teufel vom Bodensee lassen es wieder einmal krachen. Am kommenden Freitag geht es in der Sporthalle am See in Hard ordentlich zur Sache. Denn alle Matchbesucher, die zünftig gekleidet in Lederhosen oder Dirndl zum Heimspiel des amtierenden Meisters kommen, haben an diesem Tag freien Eintritt.

Um 19.30 Uhr empfängt der ALPLA HC Hard in der 5. Hauptrunde der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA (HLA) den HC LINZ AG. Die Stahlstädter haben in der Vorrunde überraschend das davor unbesiegte Team von SG INSIGNIS Handball WESTWIEN mit einem 32:27-Heimerfolg vom Thron gestoßen.

Mit dem bosnischen Teamspieler Srdjan Predragovic haben die Oberösterreicher den derzeit Führenden der Torschützenliste in ihren Reihen. Der Linkshänder, der in der vergangenen Saison beim deutschen Bundesligisten Balingen spielte, erzielte in vier Runden nicht weniger als 41 Tore.

Kapitän Dominik Schmid und Co. sind jedenfalls gewarnt. Mit voller Konzentration und Einsatz will der sechsfache österreichische Meister mit einem doppelten Punktegewinn weiter ganz oben mitmischen.

Im Anschluss an die Partie steigt das traditionelle Oktoberfest der Roten Teufel vom Bodensee in der Sporthalle am See. „O’zapft is,“ heißt es in der gesamten Halle. Es gibt Weißbier, Bretz ‘n und Weißwürste. Für beste Stimmung ist jedenfalls gesorgt.

Am Samstag geht die Wies’n-Tour des sechsfachen spusu-HLA-Champions gleich weiter. Cheftrainer Petr Hrachovec und Kapitän Dominik Schmid werden um Punkt 11 Uhr beim alljährlichen Brausilvester der Mohrenbrauerei Dornbirn den obligaten Fassanstich vornehmen.

5. Hauptrunde spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Freitag:

  • ALPLA HC Hard – HC LINZ AG, 19.30 Uhr, Sporthalle am See, SR Begusch/Kotrc (Steiermark). Beginn des U20-Spiels um 17.30 Uhr.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner