Roland Schlinger

Klarer Sieg im Westderby

Tabellenführer ALPLA HC Hard fährt im Westderby gegen Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL klaren 25:20 (11:6)-Start-Ziel-Sieg ein. Am Freitag steigt das Ländle-Derby in Bregenz.

 In der 16. Hauptrunde der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA (HLA) gewann Titelverteidiger ALPLA HC Hard gegen Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL vor 900 Zuschauern in der Sporthalle am See mit 25:20 (11:6). Die Roten Teufel vom Bodensee führen mit dem Start-Ziel-Sieg weiterhin die HLA-Tabelle an. Für die Vorarlberger war es das bereits vierte Pflichtspiel (HLA und ÖHB-Cup) innert acht Tagen.

Der sechsfache HLA-Champion ging ohne die verletzten Risto Arnaudovski, Konrad Wurst und Domagoj Surac ins Westderby gegen die Schwazer. Hard stand von Anpfiff an überaus geschlossen in der Deckung und hatte einen omnipräsenten Golub Doknic im Tor. Aber auch sein Gegenüber Aliaksei Kishov im Kasten der Tiroler erwischte einen Paradetag.

Auf beiden Seiten standen die Defensiv-Abteilungen im Fokus. So dauerte es bis zur 16. Minute (!), ehe den Gästen der erste Treffer zum 5:1 gelang. Bis zu sechs Toren betrug in Durchgang eins der Vorsprung der Hausherren aus dem Ländle.

Mit dem Stand von 11:6 ging es nach 30 Minuten in die Kabinen. Gleich nach dem Wiederanpfiff legten die Gastgeber in Unterzahl durch Michael Knauth und Dominik Schmid zum 13:6 nach. Damit war der Widerstand der Tiroler aber noch nicht gebrochen. Immer wieder sorgte Spielmacher Manuel Schmid, der jüngere Bruder von Hard-Kapitän Dominik Schmid, im Dress der Tiroler für schnelle Angriffskombinationen.

Schwaz-Coach Raúl Alonso brachte in Durchgang zwei im Angriff immer wieder den siebten Feldspieler. Nach 45 Minuten stand 18:13. Im Finish konnten sich noch die beiden Youngsters Niklas Schiller und Paul Schwärzler in der Torschützenliste eintragen. Bis zu acht Tore führten die Harder.

Mit dem 25:20-Sieg im Westderby hat der ALPLA HC Hard die Tabellenführung in der HLA verteidigt und ist in der Sporthalle am See nun 574 Tage unbesiegt. Zu den Best-Playern wurden per SMS-Voting Marko Tanaskovic bzw. Armin Hochleitner gewählt.

„Ich muss meiner Mannschaft ein Lob aussprechen. Es war das vierte Spiel innert acht Tagen. Das ist sehr an die Substanz gegangen. Dennoch sind wir sehr konzentriert und fokussiert zu Werke gegangen. Wir haben heute souverän gespielt und sind als verdienter Sieger vom Platz gegangen“, meinte Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec.

Schwaz-Coach Raúl Alonso: „Es ist ein verdienter Sieg für Hard. In der Offensive waren wir heute nicht stark genug. Wir haben sehr lange gebraucht, bis wir unser erstes Tor erzielt haben. Unsere Abwehrleistung war recht ordentlich.“

Am kommenden Freitag (19.30 Uhr) steigt in der Handballarena Rieden-Vorkloster das 86. Ländle-Derby zwischen Rekordmeister Bregenz Handball und Titelverteidiger und Tabellenführer ALPLA HC Hard.

Unsere U20-Mannschaften gewann ebenfalls ihr Westderby gegen die Alterskollegen aus Tirol mit 32:29 (16:14).

16. Hauptrunde spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA:

  • ALPLA HC Hard – Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL 25:20 (11:6), Sporthalle am See, 900 Zuschauer SR Brkic/Jusufhodzic (Wien). Tore: Tanaskovic 6, Schmid 5, Herburger 4, Knauth 4/1, Wüstner 2, Zivkovic 1, Schiller 1, Schwärzler 1, Weber 1 bzw. Hochleitner 6, Schmid 4, Spendier 3/3, Kandolf 2, Pyshkin 2, Miskovec 1, Steiger 1, Wilfing 1.

U20-Spiel:

  •  Hard – Schwaz 32:29 (16:14). Hard-Tore: Fetz 6, Zech 5, Schwärzler 5, Manuel Maier 5, Schiller 4, Matt 3, Dimai 3, Rimmele 1.

 

17. Hauptrunde spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Freitag:

  • Bregenz Handball – ALPLA HC Hard, 19.30 Uhr, Handballarena Rieden-Vorkloster, SR Hofer/Schmidhuber (Wien)

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner