Roland Schlinger

Jetzt erst recht!!!

Titelverteidiger ALPLA HC Hard kämpft am Sonntag (16.50 Uhr live in ORF Sport+ und LOALA1.tv) bei Westwien gegen das vorzeitige Saisonende. Mit einem Auswärtserfolg wollen die Roten Teufel ein Entscheidungsspiel erzwingen.

Mit dem Rücken zur Wand steht der amtierende Meister ALPLA HC Hard am Sonntag (16.50 Uhr) in der Südstadt. Die Roten Teufel vom Bodensee brauchen im zweiten Halbfinalspiel der Best-of-three-Serie in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA (HLA) gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN unbedingt einen Auswärtssieg. Ansonsten ist die Saison 2017/18 für den sechsfachen HLA-Champion bereits unerwartet früh zu Ende.

Denn das dramatische Auftaktspiel am Mittwochabend ging überraschend mit 26:25 (10:11) an die Wiener. Die Hausherren führten bekanntlich drei Minuten vor dem Ende mit drei Toren. Der Siegtreffer der Grün-Weißen durch Gabor Hajdu fiel mit der Schlusssirene.

Mit einer ordentlichen Wut im Bauch werden die Vorarlberger bereits am Samstag die Reise in den Osten antreten. Zum einem ärgerten sich die Schützlinge von Cheftrainer Petr Hrachovec über die vertane Chance, in der Halbfinalserie in Führung zu gehen. Zum anderen schmerzte die erste Heimniederlage seit 724 Tagen. Auch die Leistung der Unparteiischen lag den Hardern noch schwer im Magen.

„Die Ausgangslage hat sich gedreht, der Vorteil liegt nun bei Westwien. Sie können vor eigenem Publikum den Sack zumachen. Jetzt müssen sie nur noch den letzten Schritt machen. Wir werden aber alles daransetzen, mit einem Auswärtssieg die Serie zu drehen und ein Entscheidungsspiel am Dienstag in Hard zu erzwingen,“ so EHF-Mastercoach Petr Hrachovec.

Dabei ist die Südstadt alles andere als ein guter Boden für die Ländle-Truppe. Heuer konnten die Harder gerade einmal einen Punkt aus Maria Enzersdorf entführen. Der letzte 29:28-Auswärtssieg datiert auf den 24. Februar 2017. Auf diesen Auswärtserfolg mussten die Roten Teufel jedoch fast zwei Jahre warten.

Das zweite Halbfinalspiel am Sonntag im BSFZ Südstadt in Maria Enzersdorf wird von LAOLA1.tv und ORF Sport+ ab 16.50 Uhr live übertragen. Da erwartet den Titelverteidiger aus Vorarlberg ein grün-weißer Hexenkessel. Denn Gastgeber Westwien lädt zum „Spiel des Jahres“ mit freiem Eintritt ein.

Sollte ein alles entscheidendes drittes Halbfinalspiel notwendig sein, so ist dieses auf Dienstag, 15. Mai, terminisiert. Anpfiff wäre dann um 20.15 Uhr in der Sporthalle am See.

 

2. Halbfinalspiel (Best-of-three) in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Sonntag:

  • SG INSIGNIS Handball WESTWIEN – ALPLA HC Hard, 16.50 Uhr/LAOLA1.tv und ORF Sport+, BSFZ Südstadt Maria Enzersdorf, SR werden vom ÖHB erst kurzfristig bekannt gegeben. Zwischenstand 1:0 für Westwien.

 

3. Halbfinalspiel (Best-of-three) in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Dienstag, 15. Mai:

  • ALPLA HC Hard – SG INSIGNIS Handball WESTWIEN, 20.15 Uhr/LAOLA1.tv und ORF Sport+, Sporthalle am See, SR werden vom ÖHB erst kurzfristig bekannt gegeben.  (nur falls erforderlich!)

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

[dc_social_wall id="23"]

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner