Roland Schlinger

Halbfinal-Ticket gelöst

Meister ALPLA HC Hard gewinnt auch das 2. Viertelfinalspiel in Schwaz mit 27:22 (12:10) und zieht ins Halbfinale ein. Gegner ist Bregenz.

Im zweiten Viertelfinalspiel (Best-of-Three-Serie) in der Handball Liga Austria (HLA) ringt Titelverteidiger ALPLA HC Hard Herausforderer Sparkasse Schwaz Handball Tirol auswärts mit 27:22 (12:10) nieder. Damit stellt der fünffache HLA-Champion auf 2:0 und trifft nun im Halbfinale auf Bregenz.

Von Anpfiff an entwickelte sich ein Kampf auf Biegen und Brechen. Die Gastgeber machten gewaltig Druck. Um jeden Zentimeter wurde vor 700 Zuschauern in der Sporthalle Ost, darunter eine stimmungsgewaltige Hundertschaft aus dem Ländle, beinhart gefightet. Nach knapp acht Minuten lagen die Tiroler mit 4:1 vorne und Hard-Coach Markus Burger nahm früh sein erstes Time-out.

Und die zeigte Wirkung. Der Titelverteidiger stand gefestigt in der Abwehr. Goalie Golub glänzte erneut mit insgesamt 21 Paraden, und acht Minuten später gelang Michael Knauth per Siebenmeter der Führungstreffer zum 7:6. Lukas Herburger legte noch zwei Mal nach und in Minute 17 lagen die Roten Teufel nach fünf Toren in Serie mit 9:6 vorne.

Schwaz deckte nun in der Abwehr noch offensiver, konnte aber über zehn Minuten lang kein Tor mehr erzielen. Auch die Harder Angreifer scheiterten in den Folgeminuten wiederholt an Schwaz-Keeper Aliaksei Kishou. So gingen die Harder mit einer Zwei-Tore-Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel (10:12) warfen die Knappenstädter noch einmal alles in die Waagschale und konnten in der 38. Minuten noch einmal zum 15:15 ausgleichen. In Unterzahl ging Hard durch Gerald Zeiner erneut mit 19:16 (45.) in Führung. Wenig später erhöhte Dominik Schmid auf 21:17.

Die Silberstiere steckten nie auf. Doch der amtierende Meister hielt mit aller Kraft dagegen. Hard-Trainer Markus Burger, der bereits zum sechsten Mal in Folge mit Hard ins Halbfinale einzog, zeigte sich über den hartumkämpfen 27.22-Auswärtserfolg unglaublich stolz: „Wir haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Kompliment an die Mannschaft. Das war der erste Schritt, jetzt folgen die Nächsten.“

Somit kommt es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen mit Bregenz Handball. Die erste Halbfinalpartie geht am Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr in der Handballarena Rieden-Vorkloster über die Bühne. Das zweite Halbfinalspiel findet am Montag, 16. Mai, in der Sporthalle am See statt.

2. Viertelfinalspiel (Best-of-Three-Serie) in der Handball Liga Austria:

Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL – ALPLA HC Hard 22:27 (10:12),  Sporthalle Ost, 700  Zuschauer, SR Kovacic/Stangl (Wien). Endstand in der Best-of-Three-Serie: 2:0 für Hard. Tore: Djukic 9/3, Wanitschek 4, Manuel Schmid 3, Harbuz 2, Kandolf 1, Huber 1, Steiger 1, Prakapenia 1 bzw. Dominik Schmid 7, Knauth 6/4, Herburger 5, Tanaskovic 4, Zeiner 3, Schlinger 2

 

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner