Roland Schlinger

Ferlach immer im Griff

Handballmeister ALPLA HC Hard gewinnt am Freitagabend  das Auswärtsmatch in Südkärnten mit 25:22 (16:12). Am kommenden Freitag (19.30 Uhr) ist der HC Bruck in der Sporthalle am See zu Gast.

 Titelverteidiger ALPLA HC Hard gewinnt das Auswärtsspiel der 4. Hauptrunde der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA (HLA) beim SC kelag Ferlach mit 25:22 (16:12). Für die amtierenden Meister war es nach dem 24:29 bei der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN das zweite Auswärtsspiel innert 72 Tagen.

Beide Teams lieferten sich nur anfangs einen offenen Schlagabtausch. Nach dem 6:6 in der zwölften Minute bauten die Gäste aus Vorarlberg in Unterzahl die Führung erstmals auf zwei Tore zum 8:6 aus und zogen in der Folge auf 11:7 (19. Minute) weg.

Zeitweise betrug der Vorsprung des sechsfachen HLA-Champions in der ersten Halbzeit fünf Tore (16:11). Mit dem Stand von 16:12 aus Harder Sicht ging es nach 30 Minuten in die Kabinen.

Nach Wiederbeginn kamen die kampfstarken Südkärntner auf 17:15 (36.) heran und Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec nahm ein Timeout. Vor allem Ferlach-Kapitän Dean Pomorisac (10 Tore) machte der Harder Defensive ordentlich zu schaffen.

Drei Minuten später musste Kreisläufer Lukas Herburger nach seiner dritten Zeitstrafe mit Rot vom Platz. Die Roten Teufel vom Bodensee hatten zu Beginn der zweiten Hälfte ausgerechnet in der Büchsenmacherstadt im Angriff über zehn Minuten „Ladehemmung“. Ferlach nutzte die Gelegenheit und kam auf ein Tor heran.

Doch Hard-Kapitän Dominik Schmid (8 Tore) und Co. hielten die Hausherren über 60 Minuten auf Distanz. Mit einer 20:18-Führung ging der Titelverteidiger in die finalen zehn Minuten. Hier setzten sich die Harder dann noch klar mit 25:22 durch.

„Wir haben das Spiel über 60 Minuten kontrolliert. Im Angriff haben wir jedoch zu viele Chancen liegen lassen und so den Gegner immer wieder ins Spiel gebracht,“ zeigte sich Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec nach Spielende zufrieden.

Unsere U20-Mannschaft unterlag gegen die Alterskollegen aus Südkärnten denkbar knapp im Finish mit 25:26 (13:14).

Am Sonntag (14 Uhr, Sportanlage am See) wird die HLA- und U20-Mannschaft geschlossen beim 26. Harder Stundenlauf zugunsten des gemeinnützigen Vereins „Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich“ an den Start gehen. Seit über einem Vierteljahrhundert führt der ALPLA HC Hard diese karitative Veranstaltung, an der mehrere Hundert Läufer teilnehmen, für einen sozialen Zweck durch.

In der 4. spusu HLA-Hauptrunde haben die Harder am nächsten Freitag (19.30 Uhr, Sporthalle am See) den HC Bruck zu Gast.

 

3. Hauptrunde spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA:

  • SC kelag Ferlach – ALPLA HC Hard 22:25 (12:16), Ballsporthalle, SR Hutecek/Plessl (Niederösterreich). Tore: Pomorisac 10/2, Rath 3, Pales 3, Gams 3, Mujanovic 2, Krobath 1bzw. Schmid 8/1, Knauth 4, Raschle 2, Herburger 2, Dicker 2, Zivkovic 2, Wüstner 1, Arnaudovski 1, Surac 1, Tanaskovic 1, Zeiner 1. Rote Karte: Herburger (40./dritte Zeitstrafe/Hard).

U20-Spiel:

  •  Ferlach – Hard 26:25 (14:13). Hard-Tore: Schiller 10/1, Schwärzler 3, Fetz 3, Küng 3, Hagspiel 1

 

4. Hauptrunde spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Freitag:

  • ALPLA HC Hard – HC Bruck, 19.30 Uhr, Ballsporthalle, SR Schober/Stollberg (Oberösterreich)

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner