Roland Schlinger

Ein weiterer Start-Ziel-Sieg

Spitzenreiter ALPLA HC Hard baut mit 27:19-Erfolg über Bruck die Tabellenführung aus. Kapitän Dominik Schmid bereits in 1. Minute verletzt ausgeschieden.

In der 13. Runde des Grunddurchgangs der Handball Liga Austria gewann Tabellenführer ALPLA HC Hard gegen Schlusslicht HC Bruck mit 27:19 (10:9). Die Roten Teufel haben mit diesem Heimsieg die Tabellenführung auf drei Punkte ausgebaut.

Schrecksekunde gleich nach Anpfiff der Partie für die Gastgeber. Hard-Kapitän Dominik Schmid verletzte sich bei einer Abwehraktion am rechten Knie. Für den 27-Jährigen war die Partie nach nicht einmal 60 Sekunden zu Ende. Der Nationalspieler musste zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus Bregenz gebracht werden.

Hard stand wie gewohnt sicher in der Abwehr. Im Angriff haderten die Schützlinge von Cheftrainer Petr Hrachovec jedoch mit der Chancenauswertung, wirkten zu wenig konzentriert. Nach zwölf Minuten lagen die Harder, bei denen Konrad Wurst und Abwehrspezialist Frédéric Wüstner auf den Außenpositionen begannen, mit 5:2 vorne.

Nach der 8:4-Führung (19. Minute) verflachte die Partie und die Brucker konnten kurz vor der Halbzeit erst- und letztmalig ausgleichen (8:8/27.). Mit 10:9 ging es in die Halbzeitpause.

In Durchgang zwei sorgte der fünffache österreichische Meister vor 680 Zuschauern in der Sporthalle am See rasch wieder für klare Verhältnisse und zog auf 14:10 (36.) weg. Hard baute in den Folgeminuten den Vorsprung weiter aus (19:12/44.).

Youngster Niklas Schiller sorgte für die Zehn-Tore-Führung (24:14) in der 56. Minute. Der Tabellenführer gewann ohne voll gefordert zu werden gegen die Murstädter mit 27:19. Zu den Best-Playern wurden die beiden Torhüter Golub Doknic (13 gehaltene Bälle) bzw. Emir Taletovic (zwei Tore) gewählt.

„Die Verletzung von Dominik Schmid in der ersten Minute hat uns lange die Konzentration gekostet. In der Abwehr sind wir gut gestanden. Wir hatten jedoch Probleme bei der Chancenauswertung. 22 Fehlwürfe sind einfach zu viel“, meinte Hard-Coach Petr Hrachovec nach Spielende.

Sein Gegenüber Milan Vunjak zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden: „Mit unserem kleinen Kader konnten wir in der ersten Halbzeit mithalten. Nach dem Seitenwechsel ist uns die Kraft ausgegangen.“

Am kommenden Wochenende ist der ALPLA HC Hard im Schlagerspiel der Runde in der Wiener Hollgasse bei Meister HC Fivers WAT Margareten zu Gast.

13. Runde im Grunddurchgang der Handball Liga Austria:

  • ALPLA HC Hard – HC Bruck 27:19 (10:9), Sporthalle am See, 680 Zuschauer, SR Brkic/Jusufhodzic (Wien). Tore: Tanaskovic 6, Herburger 5, Zeiner 4/1, Dicker 3, Knauth 3, Weber 2, Wurst 1/1, Raschle 1, Schiller 1, Surac 1 bzw. Breg 7/1, Gasperov 6, Mavric 3, Taletovic 2, Mahmutaj 1.

U20-Spiel:

  • Hard – Bruck 31:19 (13:8). HC-Tore: Ponticelli 7/4, Reich 4, Mathias Maier 4, Zech 4/2, Manuel Maier 3, Wurst 3/1, Ascherl 2, Schiller 2, Enzenhofer 1, Raggl 1.

14. Runde im Grunddurchgang der Handball Liga Austria, Samstag, 26. November:

  • HC Fivers WAT Margareten – ALPLA HC Hard, 18.30 Uhr, Hollgasse, SR Lajko/Seidler (Kärnten).

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner