Roland Schlinger

Die Eurofighter sind startklar

Österreichs sechsfacher Handballmeister ALPLA HC Hard kämpft am Wochenende in Presov (SVK) um Einzug in die Champions League.

 Noch bevor es am kommenden Mittwoch (19.30 Uhr, Sporthalle am See) mit dem Auftaktspiel gegen Aufsteiger HSG Graz in die spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA geht, steht für Österreichs Handballmeister ALPLA HC Hard am Wochenende bereits der zweite Saisonhöhepunkt an.

Eine Woche nach dem Gewinn des spusu HLA SUPERCUP 2017 (32:24-Sieg gegen HC Fivers WAT Margareten) geht es für die Roten Teufel vom Bodensee auf internationalem Parkett weiter.

Am Samstag und Sonntag kämpfen die rot-weiß-roten Eurofighter beim Champions-League-Qualifikationsturnier in Presov (SVK) um das einzige noch verbleibende Ticket in der Königsklasse des europäischen Handballs.

Im Halbfinale am Samstag (16 Uhr, Livestream auf http://www.ehftv.com/at/) trifft Österreichs sechsfacher Champion in der knapp 4000 Zuschauer fassenden Tatran Handball Arena auf den slowakischen Serienmeister Presov.

Für Hards Cheftrainer Petr Hrachovec ist Turnierveranstalter Tatran Presov auch der Favorit: „Es ist eine Spitzenmannschaft, bei der alle Positionen doppelt besetzt sind. Die Slowaken sind seit vielen Jahren in der Champions League vertreten.“

Tatran Presov wird seit dieser Saison vom ehemaligen Weltklassehandballer und Ex-Nationaltrainer von Kroatien, Slavko Goluza, trainiert. Gleich zehn Legionäre (drei Kroaten, je zwei Russen, Ukrainer und Tschechen sowie ein Bosnier), stehen in den Reihen des Turnierausrichters.

„Presov verfügt über groß gewachsene und körperlich starke Spieler. Aus einer stabilen Deckung heraus werden immer wieder schnelle Tempogegenstöße vorgetragen“, erklärt der Harder Meistertrainer. „Aber ich spüre von meinen Spielern, dass sie unbedingt in die Champions League wollen. Die Motivation und die Vorfreude auf das Turnier sind groß“, so der 44-jährige Tscheche.

In der zweiten Halbfinalpartie am Samstag stehen sich der 18-fache portugiesische Meister Sporting Lissabon (mit ÖHB-Teamspieler Janko Bozovic) und Riihimäki Cocks aus Finnland gegenüber. Am Sonntag wird das Spiel um Platz drei sowie das Finale ausgetragen.

Der Turniersieger steigt in die Gruppe D der Champions League auf. Dort sind die weiteren Gruppengegner Metalurg Skopje (MKD), Motor Zaporozhye (UKR), Montpellier HB (FRA), Besiktas Istanbul (TUR) sowie der russische Meister Medvedi. Der Zweit- und Drittplatzierte steigen in die dritte Qualifikationsrunde zum EHF-Cup ein. Der Vierte in die zweite EHF-Cup-Qualifikationsrunde.

Der ALPLA HC Hard qualifizierte sich zuletzt 2003 für die Gruppenphase der Champions League. Im Challenge-Cup-Finale 2008 scheiterten die Harder am rumänischen Vertreter Resita.

 

VELUX EHF Champions League, Qualifikationsturnier in Presov (SVK), 2./3. September:

 

Halbfinale 1, Samstag:

  • Sporting Lissabon (POR) – Riihimäki Cocks (FIN), Presov (SVK), Tatran Handball Arena, 13 Uhr, SR Jurinovic/Mrvica (CRO)

 

Halbfinale 2, Samstag:

  • Tatran Presov (SVK) – ALPLA HC Hard Presov (SVK), Tatran Handball Arena, 16 Uhr, SR Herczeg/Südi (HUN)

 

Spiel um dritten Platz, Sonntag:

  • Verlierer HF 1 – Verlierer HF 2, Presov (SVK), Tatran Handball Arena, 13 Uhr

 

Endspiel, Sonntag:

  • Sieger HF 1 – Sieger HF 2, Presov (SVK), Tatran Handball Arena, 16.30 Uhr

 

Reglement:

  • Der Turniersieger steigt in die Champions League Gruppe D auf. Dort warten Metalurg Skopje (MKD), Motor Zaporozhye (UKR), Montpellier HB (FRA), Besiktas Istanbul (TUR) sowie der russische Meister Medvedi. Das erste Gruppenspiel für den Qualifikanten findet zwischen dem 13. und 17. September in Istanbul statt.
  • Der Gruppenzweite und -dritte nehmen an der dritten Qualifikationsrunde zum EHF-Cup teil. Auslosung erfolgt am 17. Oktober. Spieltermine 18./19. und 25./26. November.
  • Der Gruppenvierte nimmt an der zweiten Qualifikationsrunde zum EHF-Cup teil. Gegner ist der Sieger der Erstrundenpartie RK Partisan 1949 Tivat (MNE)/Achilles Bocholt (BEL). Spieltermine 7./8. (auswärts) und 14./15 Oktober (heim).

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner