Roland Schlinger

Das Halbfinalticket lösen

Titelverteidiger ALPLA HC Hard ist am Dienstag im zweiten Viertelfinalspiel beim SC kelag Ferlach zu Gast. LOALA1.tv überträgt ab 18.20 Uhr live aus der Ballsporthalle in Ferlach.

 Erster Matchball für den amtierenden Meister ALPLA HC Hard. Im zweiten Viertelfinalspiel der Best-of-three-Serie in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA (HLA) kann Titelverteidiger ALPLA HC Hard am Dienstag (18,30 Uhr/LAOLA1.tv, Ballsporthalle) beim SC kelag Ferlach bereits das Ticket fürs Halbfinale lösen. Dort würden die Roten Teufel vom Bodensee auf den Sieger aus Bregenz Handball gegen SG INSIGNIS Handball WESTWIEN treffen.

Nach dem klaren 34:17 (16:10)-Heimsieg im ersten Viertelfinalspiel am Freitagabend macht Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec kein Hehl daraus, in zwei Spielen den Aufstieg ins Halbfinale zu fixieren.

„Uns erwartet in Ferlach jedoch ein gänzlich anderes Spiel als Zuhause. Hier hat Ferlach die Fans im Rücken. Wir müssen auf unsere Leistung aufbauen und diese noch steigern“, fordert der EHF-Mastercoach.

Beim sechsfachen HLA-Champion sind nach wie vor Risto Arnaudovski und Konrad Wurst verletzungsbedingt nicht dabei. Ansonsten kann Coach Petr Hrachovec auf seine stärkste Formation zurückgreifen.

Bei den Gastgebern aus der Büchsenmacherstadt waren zuletzt Boris Vodisek, Matthias Meleschnig, Izudin Mujanovic und Leander Krobath nicht dabei. Wer von diesem Quartett am Tag der Arbeit auflaufen kann, wird sich wohl erst kurz vor Spielbeginn entscheiden.

LAOLA1.tv überträgt das Spiel aus Österreichs südlichster Stadt ab 18.20 Uhr live. Direktlink: bit.ly/FERLACH_HARD

 

2. Viertelfinalspiel (Best-of-three) in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Dienstag, 1. Mai:

  • SC kelag Ferlach – ALPLA HC Hard, 18.30 Uhr (LAOLA1.tv), Ballsporthalle, SR Brkic/Jusufhodzic (Wien). Zwischenstand: 1:0 für Hard. 3. Viertelfinalspiel falls erforderlich am Samstag, 5. Mai, in Hard. Anpfiff um 20.15 Uhr.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner