3. Platz wU14 bei den ASKÖ Bundesjugendmeisterschaften

3. Platz für die weibliche U14 bei den ASKÖ Bundesjugendmeisterschaften

ALPLA HC HARD – AUSWAHLTEAM WIEN 17:26

Dass es in diesem Spiel für die Mädchen des ALPLA HC HARD nur an Erfahrung zu holen gab war der Mannschaft klar. Dennoch starteten sie gegen die schnellen und körperlich überlegenen Spielerinnen von Wien sehr mutig in das Spiel und zeigten speziell in den ersten 10 Minuten eine tolle Leistung.

Im Angriff liefen die Spielzüge wie von der Schnurr, welche zu sehenswerten Treffern führten. Die Deckung stand eigentlich auch relativ gut, sobald sich die Mädchen sortieren konnten. Nur das Rückzugsverhalten verlief viel zu langsam und Fehler im Angriff wurden sofort mit Gegenstoßtoren bestraft.

Mit etwas mehr Disziplin beim Umschalten und schnelleren Beinen in der Abwehr hätte man das Ergebnis gegen die späteren Turniersieger etwas schöner aussehen lassen können.

ALPLA HC HARD – STEIERMARK 17:31

Auch die Auswahlmannschaft von Steiermark war ein ähnlich schwerer Brocken wie die Wienerinnen zuvor. Leider machte es uns Steiermark mit einer Manndeckung, die eigentlich nicht regelkonform war das Leben noch schwerer als es so schon war.

Da eine Manndeckung in dieser Altersstufe laut den ÖHB Bestimmungen nicht erlaubt ist, war die Mannschaft mit dieser Situation völlig überfordert und konnte im Angriff nicht die richtigen Mittel finden.

Das führte zu vielen technischen Fehlern und somit fiel die Niederlage leider entsprechend höher aus, als gegen die Wienerinnen zuvor.

HC VÖSLAU (NIEDERÖSTERREICH) – ALPLA HC HARD 17:21

Am selben Abend noch durften sich die Mädchen vom ALPLA HC HARD erstmals gegen eine Vereinsmannschaft messen. HC Vöslau konnte das Spiel gegen Steiermark lange relativ offenhalten, somit waren die Harderinnen gewarnt.

Hard erwischte einen unglaublichen guten Start und konnte diese Leistung konstant über die gesamten 40 Minuten beibehalten. Jeder Angriff wurde super strukturiert und bis zur Chance ausgespielt, während Hinten die Löcher mit viel Einsatz und Zusammenarbeit zugemacht wurden.

SVVW KLAGENFURT (KÄRNTEN) – ALPLA HC HARD 13:23

Am Sonntag stand nur noch die Partie gegen Klagenfurt auf dem Programm. Nachdem Klagenfurt am Vortag gegen Wien und Niederösterreich verloren hat, schätze das Team vom ALPLA HC HARD ihre Chancen gut ein.

Man wollte sich aber auch mit einer guten Leistung vom Turnier verabschieden und nochmal alles zeigen. Das gelangt auch wunderbar und mit zufriedenen Gesichtern konnten die Mädchen des ALPLA HC HARD im Anschluss ihre Medaillen für den 3. Platz übernehmen.

Wie auch im letzten Jahr war es ein tolles Turnier bei der die Mädchen viel lernen konnten. Vielen Dank an die Veranstalter und Organisatoren!

Kader: Selina Willhelm, Celine Assmann, Annika Lang, Lara Nurten, Andjelina Basalo, Valentina Fink, Linda Mager, Jelena Trifunovic, Noemi Bösch, Fiona Stockmaier,
Anja Schneider
Trainer: Gizella Balogh, Eszter Telsnig

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner