Roland Schlinger

29:25-Sieg im Derby

Der ALPLA HC Hard gewinnt vor 2000 Zuschauern in der Sporthalle am See das erste Saison-Derby gegen die topfavorisierten Bregenzer.

Der fünffache Meister ALPLA HC Hard gewinnt in der 3. Runde der Handball Liga Austria (HLA) das erste Ländle-Derby der Saison 2016/17 gegen Erzrivalen Bregenz nach souveräner Leistung mit 29:25 (17:13).

Schlag auf Schlag geht es gleich von Anpfiff an im 81. Ländle-Derby. Um jeden Ball wird gekämpft. Hard ohne die Langzeitverletzten Boris Zivkovic (Kreuzband) und Roland Schlinger (Rücken) sowie den gesperrten Abwehrspezialisten Frédéric Wüstner kann immer wieder ein Tor vorlegen.

Vor 2000 Zuschauern in der Sporthalle am See gleichen die topfavorisierten Gäste aus der Landeshauptstadt zunächst postwendend  aus. Nach elf Minuten bringt Luca Raschle die Roten Teufel erstmals mit zwei Toren in Führung (8:6). Sieben Minuten später gelingt den Bregenzern, die sich vor der Saison mächtig verstärkt haben, neuerlich der Ausgleich zum 9:9 aus.

Immer wieder ist es Marko Tanaskovic (9 Tore) der mit seinen Gewaltwürfen aus der zweiten Reihe sein Team auf Siegeskurs hält. Trainerfuchs Petr Hrachovec wechselt laufend durch, bringt Torwart Thomas Hurich anstelle des bis dahin glücklosen Golub Doknic und ändert ständig die Taktik. Mit Erfolgt: Zwei Minuten vor der Halbzeitsirene liegen seine Schützlinge mit 16:11 vorne.

Nach Wiederanpfiff (Halbzeitstand 17:13) kommt Bregenz durch einen Buvinic-Doppelschlag auf 17:15 heran. Die Gastgeber tun sich in dieser Phase mit dem Positions-Angriff schwer und die Partie steht auf der Kippe (37. Minute 20:19). Der eingewechselte Golub Doknic pariert einen Siebenmeter von Marko Buvinic und läuft in der Folge zu gewohnt großer Form auf.

Nach dem letztmaligen Ausgleich (20:20 in der 40. Minute) zieht Hard nach hartem Fight vorentscheidend auf 25:21 (50. Minute) weg. Die Gäste lassen aber nicht locker. Doch Hard ist in diesem Derby die klar bessere Mannschaft, liegt nur ein einziges Mal nach Anpfiff mit 0:1 in Rückstand, und fährt vor einen tollen Kulisse einen souveränen 29:25-Derby-Sieg ein.

„Das war ein verdienter Derby-Sieg. Wir haben sehr diszipliniert gespielt und die Taktik umgesetzt. Wir hatten etwas Probleme mit dem siebten Feldspieler und eine kurze Schwächephase nach der Halbzeitpause“, zeigte sich Hard-Coach Petr Hrachovec nach Spielende sichtlich zufrieden.

„In der ersten Halbzeit hat die Abstimmung zwischen der Abwehr und dem Torwart nicht gepasst. Zudem haben wir zu viele Zeitstrafen bekommen. Nach der Pause sind wir herangekommen, doch es hat bei uns nicht alles gepasst“, erklärt Bregenz-Co-Trainer Matthias Günther.

Zu den Best-Playern wurden die beiden Kreisläufer Domagoj Surac (Hard) und Bojan Beljanski (Bregenz) gewählt.

Handball Liga Austria, 3. Runde im Grunddurchgang:

  • ALPLA HC Hard – Bregenz Handball 29:25 (17:13), Sporthalle am See, 1970 Zuschauer, SR Lajka/Seidler (Kärnten). Tore: Tanaskovic 9, Surac 6, Schmid 5, Raschle 4, Knauth 3/1, Weber 1, Doknic 1 bzw. Beljanski 6, Hedin 5/3, Buvinic 5/2, Klopcic 4, Bammer 2, Varvne 2, Frühstück 1.

 

U20-Spiel:

  • Hard – Bregenz 25:26 (11:13). HC-Tore: Zech 10/4, Dilys 5/2, Ponticelli 4, Ascherl 2, Klötzel 2, Mathias Maier 2.

Weitere News

News Kategorie wählen

#hchard

Sponsoren

vielen Dank für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Gerald Zeiner